1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Rund um den Frauentag  gibts viel Kultur

Programm in Langenfeld : Rund um den Frauentag gibts viel Kultur

In Langenfeld lautet der Schwerpunkt im Programm vor und nach dem Internationalen Frauentag am 8. März „Frauen aus Kunst und Kultur“.

Seit fast 100 Jahren wird jedes Jahr am 8. März der internationale Frauentag gefeiert. Weltweit gibt es seither rund um diesen Termin Aktionen und Veranstaltungen von, mit und für Frauen, so auch in Langenfeld: „Ich freue mich, in diesem Jahr wieder ein unterhaltsames und zugleich informatives Programm vorlegen zu können, das neugierig macht und zeigt, welche Themen Frauen bewegen“, kündigte jetzt Diana Skrotzki an, Langenfelds städtische Gleichstellungsbeauftragte.

Wer ist beteiligt? Skrotzki hat das Programm gemeinsam mit der Volkshochschule, dem Kunstverein, dem Unternehmerinnennetzwerk „Fachwerk“, der Schauplatz GmbH und dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zusammengestellt.

Was ist der Schwerpunkt? Zwischen dem 29. Februar und dem 3. April liegt der Schwerpunkt auf dem Thema „Frauen aus Kunst & Kultur“. „Auch in der Kunst sind Frauen immer noch benachteiligt. Wir wollen sie ins Rampenlicht stellen“, sagte Skrotzki.

Was bekommen Frauen in den kommenden Wochen geboten? Die Volkshochschule richtet in diesem Kontext unter anderem einen Schreibworkshop für Frauen aus; am 29. Februar, 7. und 21. März jeweils von 10 bis 15 Uhr im Kulturzentrum auf der Hauptstraße 133.

Ebenfalls im Kulturzentrum ist am 21. und 28. März von 10 bis 16 Uhr das Seminar „Frauen in der Kunst: Muse, Malerin & Mäzenin“ mit der Geisteswissenschaftlerin Inge Schäfer.

Die VHS ist schließlich mit der Gleichstellungsbeauftragten auch Veranstalter der Abschluss-Soirée zum internationalen Frauentag am 25. März von 19.30 bis 21 Uhr im Kulturzentrum. Geplant ist ein lyrisch-musikalischer Abend zur Dichterin Mascha Kaléko.

Der Kulturveranstalter Schauplatz GmbH lädt für den 14. März ab 20 Uhr zu einem amüsanten Abend zu den „Glüchwürmchen“ mit ihrem Programm „Veronica, Herr Lenz ist da“.

Direkt am nächsten Tag geht es weiter mit dem Programmkino Lebenslust für die „Generation 50+“ im Rex-Kino auf der Hauptstraße 122. Zu sehen ist das Drama „Romys Salon“. Das FFF-Frauenfilm-Forum im Rex-Kino zeigt am 18. März um 20 Uhr die Romanze „Little Woman“. In der Stadthalle findet außerdem am 22. März um 17 Uhr ein Mitsingkonzert „Frau Höpker bittet zum Gesang“ statt.

Am 27. März ab 20 Uhr ist im Schaustall am Winkelsweg 38 die Comedy-Gruppe „Sekt and the City“ mit ihrem Programm „Letzte Runde“ zu sehen.

Mit der Auftakt-Soirée „Stille Farbräume“ beteiligt sich der Kunstverein Langenfeld am 8. März ab 17 Uhr in seinem Ausstellungsraum im Kulturzentrum an der Hauptstraße 135 am Programm.

Der Sozialdienst SkF richtet einen „Flohmarkt für Frauen von Frauen“ am 21. März ab 11 Uhr in seinen Räumen am Konrad-Adenauer-Platz 6 aus.

Am 12. März von 19 bis 22 Uhr lädt das Unternehmerinnennetzwerk Fachwerk zum „Netzwerken für Jederfrau“ in die Kaffeezeit am Konrad-Adenauer-Platz 8 ein. An sechs Thementischen geht es dort um die unterschiedlichen Aspekte der beruflichen Selbständigkeit für Frauen.