1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld Raubüberfall: Unbekannter überfällt 29-Jährigen am S-Bahnhof

Langenfeld : Unbekannter überfällt 29-Jährigen am S-Bahnhof

Die Polizei sucht eine mitteleuropäisch aussehenden 30-Jährigen, der am Donnerstag einen Wuppertaler überfallen hat und ausrauben wollte.

Ein 29 Jahre alten Wuppertaler ist am Donnerstag (1. August 2019) Opfer eines Raubüberfalls geworden. Ein bislang unbekannter Täter hat den Mann am Langenfelder S-Bahnhof angegriffen und leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Um kurz nach 16 Uhr wartete der Wuppertaler an den Bahngleisen auf seine S-Bahn in Richtung Düsseldorf, als sich ihm ein Mann näherte. Der Unbekannte sprach den Wuppertaler an und forderte die Herausgabe seines Bargelds. Der 29-Jährige reagierte jedoch nicht darauf, woraufhin sich der Mann zunächst entfernte. Nur wenige Augenblicke später kehrte er jedoch zurück und begann, auf den Wuppertaler einzuschlagen und ihn zu treten. Der 29-Jährige ergriff die Flucht und brachte sich in Sicherheit.

Der Angreifer, so die Polizei, ist dann vermutlich in eine S-Bahn eingestiegen – in welche Richtung, ist unbekannt. Der 29-Jährige alarmierte die Langenfelder Polizei, die gemeinsam mit der Bundespolizei nach dem Angreifer fahndet. Er wurde jedoch weder in Tatortnähe noch in einer der in Frage kommenden S-Bahnen gefunden. Er soll etwa 1,80 Meter groß und ungefähr 30 Jahre alt sein. Er wird als korpulent beschrieben, hat dichte, schulterlange, nach hinten gelegte Haare. Er sprach akzentfreies Deutsch. Bekleidet war er zur Tatzeit mit einem blauen Polo-Shirt, einer blauen Jeans und braunen Sneakers.

  • Künftig fahren mehr Busse der BSM
    Monheim/Langenfeld : „Langenfelder werden abgehängt“
  • Der Aufzug am S-Bahnhof Langenfeld ist
    Langenfeld : Aufzug am S-Bahnhof Langenfeld ist schon lange außer Betrieb
  • Der Aufzug am S-Bahnhof Langenfeld ist
    Langenfeld : Aufzug am S-Bahnhof Langenfeld ist außer Betrieb

Ein Rettungswagen brachte den Wuppertaler zur Kontrolle in ein Krankenhaus. Hinweise zu dem Vorfall oder dem Aufenthaltsort des Täters erbittet die Polizei in Langenfeld unter der Rufnummer 02173 288-6310.