1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld Raub: Täter fesseln Haushälterin

Langenfeld Raub : Raub: Täter fesseln Haushälterin

Langenfeld (og) Drei unbekannte Täter haben am Mittwochmorgen einen 85 Jahre alten Mann in seinem Haus an der Gladbacher Straße überfallen. Laut Polizei haben die maskierten Täter gegen 9 Uhr an der Haustür geklingelt.

Die Haushälterin (50) öffnet, wird geschlagen, überwältigt und gefesselt. Die Täter durchsuchen das Haus. Als das Trio kurz darauf in das zweite Obergeschoss geht, begegnen die Täter im dortigen Schlafzimmer zwei Familienangehörigen, die sich gerade um den bettlägerigen Hausbewohner kümmern.

Bei ihrem Anblick ergreifen die Täter die Flucht und rennen – nach ersten Erkenntnissen ohne Beute – aus dem Haus, ehe sie in einem Auto in Richtung Bergische Landstraße davonfuhren.

Kurz darauf alarmieren die Geschädigten die Polizei, die jedoch trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung keine verdächtigen Personen oder Fahrzeuge mehr antrifft. Daher wendet sich die nun ermittelnde Kriminalpolizei mit der folgenden Personenbeschreibung an die Öffentlichkeit: Einer der Täter wird beschrieben als circa 1,85 bis 1,90 Meter groß, von auffallend muskulöse Statur, mit dunkel gebräunten Haut, kurzen braunen, nach hinten gekämmten Haare. Der als südländisch beschriebene Mann trug zur Tatzeit einen schwarzen, auffällig großen Mund-Nasen-Schutz, der bis kurz unter die Augen reichte sowie schwarze Einmalhandschuhe. Er hatte eine dunkle Arbeitsweste an und trug eine Pistole mit sich.

Zu den weiteren Tatbeteiligten liegen der Polizei derzeit noch keine näheren Personenbeschreibungen vor. Allerdings sollen sich die Männer untereinander in einer bislang unbekannten ausländischen Sprache unterhalten haben.

Bei dem Fluchtwagen soll es sich um einen weißen Wagen – möglicherweise einen Dacia Logan – gehandelt haben. Laut aktuellem Stand der Ermittlungen könnte der Wagen ein Mettmanner Kennzeichen gehabt haben.

Wer verdächtige Beobachtungen an der Gladbacher Straße gemacht und vielleicht sogar verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, möge sich an die Polizei in Langenfeld wenden – erreichbar unter der Telefonnummer 02173 288-6310.