Langenfeld: Polizei stoppt Radler mit zwei Promille

Fahruntüchtig : Polizei stoppt Radler mit zwei Promille

Der Langenfelder konsumierte Bier, Wein und eine Schmerztablette.

Reichlich Alkohol und eine Schmerztablette – das ist keine gute Kombination, schon gar nicht, wenn man sich dann noch aufs Fahrrad setzt. Das musste am Mittwoch ein Langenfelder erfahren, den die Polizei auf der Von-Velbrück-Straße stoppte. Den Beamten fiel bei der Kontrolle in aller Herrgottsfrühe gegen 5.25 Uhr auf, dass der 56-Jährige nur sehr langsam reagierte, dabei verwirrt und desorientiert wirkte. Erst auf wiederholte Fragen räumte der Mann in teils undeutlicher Sprache ein, in den zurückliegenden Stunden mehrere Flaschen Wein und Bier getrunken und danach noch eine Schmerztablette zu sich genommen zu haben. Der Alkoholtest ergab denn auch einen Wert von annähernd zwei Promille. Ihm droht nun eine Strafe wegen Trunkenheitsfahrt bei absoluter Fahruntauglichkeit.

(gut)
Mehr von RP ONLINE