1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Polizei stoppt Drogendealer auf gestohlenem Fahrrad

An der Richrather Straße : Polizei stoppt Drogendealer auf gestohlenem Fahrrad

Die Polizei hat am Mittwochabend an der Richrather Straße einen 36 Jahre alten Drogenhändler festgenommen. Der einschlägig polizeibekannte und vorbestrafte Dealer war einer Streife als Radfahrer aufgefallen – auf dem Bürgersteig und mit dem Smartphone in der Hand.

Die Polizisten stoppten den Langenfelder, fanden bei ihm und später auch in seiner Wohnung an der Bahnhofstraße laut Polizeibericht Drogen. Auch das Fahrrad soll zuvor gestohlen worden sein. Auf  Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf wurde der 36-Jährige am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt.

Als die Polizisten den 36-Jährigen gegen 18.25 Uhr auf dem Bürgersteig anhielten, solle er erkennbar unter erheblichem Drogeneinfluss gestanden haben. Nach Polizeiangaben  waren seine Pupillen extrem geweitet, außerdem hatte er Rückstände eines weißen Pulvers an den Lippen und der Nase. Zudem habe er einen nervösen Eindruck gemacht und  ununterbrochen geredet. Als die Beamten ihm ankündigten, ihn  nach Drogen zu durchsuchen, habe er sich losgerissen und versucht, wegzurennen. Doch die Polizisten holten ihn nach kurzem Sprint ein. Als sie ihn laut Polizeibericht fixierten und ihm Handschellen anlegten, sei der 36-Jährige leicht am Knie verletzt worden.

In den Taschen des Mannes fanden die Beamten mehrere zum Verkauf abgepackte Tütchen mit Cannabis, Kokain und Crack. Auf Nachfrage räumte der 36-Jährige ein, dass er auch in seiner Wohnung an der Bahnhofstraße Drogen lagere – unter anderem Amphetamine und Marihuana.

  • Unter anderem 140 Gramm Marihuana fand
    Amtsgericht Leverkusen : Waffennarr wegen Drogen verurteilt
  • Das Auto als mutmaßliches Tatwerkzeug war
    Keine Anschlagsabsicht in Krefeld : Mann raste unter Drogeneinfluss mit Auto aufs Polizeipräsidium zu
  • Bei dem Einsatz in Tönisvorst wurden
    Treffen ohne Regeln in Tönisvorst : Polizisten werden bei Corona-Einsatz leicht verletzt

Auf der Wache stellte die Polizei nach eigenen Angaben fest, dass der 36-Jährige bereits  dreimal wegen Drogendelikten rechtskräftig verurteilt worden war; zuletzt im Januar  wegen unerlaubten Drogenhandels zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten mit Bewährung. In seiner Wohnung stellten die Beamten mit Unterstützung durch einen Drogenspürhund etliche Utensilien für den Gebrauch und Handel von Drogen sicher, zudem fanden die Beamten auch noch kleinere Mengen Betäubungsmittel.

Bei weiteren Ermittlungen  stellte sich laut Polizeibericht heraus, dass das Fahrrad des Mannes, ein schwarzes Mountainbike der Marke „KTM“, höchstwahrscheinlich zuvor gestohlen worden war. So war die Rahmennummer des Fahrrads abgekratzt. Die Polizeibeamten stellten das Fahrrad daher sicher und leiteten neben den Strafanzeigen wegen der Drogendelikte auch noch ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls gegen den 36-Jährigen ein.

(mei)