1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Polizei ermittelt wegen brennender Strohballen

Strohballen an Langenfelder Feldweg : Polizei sucht Zeugen nach Brand in Immigrath

Nachdem acht Strohballen an der Reusrather Straße Feuer gefangen haben, bittet die Polizei Langenfeld um Hinweise aus der Bevölkerung.

Mehrere Strohballen haben in der Nacht zu Montag an der Bogenstraße in Langenfeld gebrannt. Das teilt die Polizei am Montagmorgen mit. Gegen 1.30 Uhr hatte ein Zeuge die Feuerwehr informiert. Betroffen waren acht Strohballen rechts neben dem Feldweg, kurz vor der Unterführung A542, an der Reusrather Straße im Stadtteil Immigrath.

Die Feuerwehr zog vor Ort die brennenden Rundballen mit Dungharken auseinander, damit das Löschwasser in das Innere der Ballen eindringen konnte. Da das Löschmittel anfänglich nur sehr begrenzt zur Verfügung stand, mussten die Einsatzkräfte eine Wasserversorgung aufbauen. Weil die Bogenstraße ländlich liege und kein Hydrant in der Nähe zu finden gewesen sei, habe die Feuerwehr die Leitung über eine lange Wegstrecke errichten müssen, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr. Die Freiwillige Feuerwehr und der Führungsdienst der Feuerwehr Langenfeld wurden an die Einsatzstelle nachgefordert und unterstützten den Einsatz. Da das Feuer auf einer landwirtschaftlichen Fläche, in der Nähe eines Naturschutzgebietes, ausgebrochen sei, hätten die Einsatzkräfte von einem massiven Löschangriff mit Schaum aus Umweltschutzgründen abgesehen, teilt die Feuerwehr mit.

  • Die Band  Martini and The Rocks
    Langenfeld live mit Martini and The Rocks : Langenfeld live geht weiter
  • Brand auf Bauernhof in Kerken : 100 Schweine verenden bei Feuer im Stall
  • Joachim Stephan und Sabine Janclas stellen
    Klima-Monitoring in Langenfeld : Langenfeld bekommt Klimastraße

Insgesamt war sie mit 23 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Um 4.14 Uhr erklärten die Kräfte den Einsatz für beendet. Die Brandursache bleibt allerdings noch unklar. Neben einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Brandlegung sei eine Selbstentzündung der Strohballen nicht ausgeschlossen, heißt es von der Polizei. Der Sachschaden beläuft sich auf eine Summe von rund 1600 Euro. Hinweise von Zeugen nehmen die Beamten aus Langenfeld jederzeit unter Tel. 02173 288 631 0 entgegen.

(RP)