1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Neues Planschbecken im Freibad ist ab sofort nutzbar

Zwei Rundbecken mit Rutsche und Segeldach : Neues Planschbecken im Freibad ist ab sofort nutzbar

Das im Freibad neu gebaute Planschbecken ist ab sofort nutzbar. Nach Angaben von Stadtsprecher Andreas Voss hat das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch nach den letzten Wasser-Qualitätsproben die Freigabe erteilt.

Nachdem dem Abriss des alten Beckens im Januar hatten im März die Arbeiten begonnen, sagt Bauleiter Christian Schneider vom städtischen Gebäudemanagement. „Das neue Becken hat zwei unterschiedlich große, runde Becken aus Edelstahl, die mit einer Rutsche verbunden sind. Die Wasserfläche beträgt insgesamt beträgt etwa 120 Quadratmeter.

Zur Verschattung der Anlage können laut Schneider zwei separate Sonnensegel aufgezogen werden. „Zusammen mit einem zusätzlichen festen Sonnensegel ergeben sie eine größere Segelfläche von etwa 230 Quadratmeter.“ Für dieses Planschbecken und die direkte Umgebung seien 5850 zusätzliche Betonpflastersteine und etwa 600 laufende Meter Rollrasen verlegt worden. Die Herstellungskosten belaufen sich nach Schneiders Angaben auf rund 580.000 Euro.

Nach Angaben der Sportgemeinschaft Langenfeld (SGL), die das an der Langforter Straße gelegene Stadtbad betreibt, ist für Besucher eine vorherige Reservierung notwendig Nähere Infos und Buchungsmöglichkeiten sind auf der Internetseite der SGL (www.sglangenfeld.de) zu finden.

(mei)