Langenfeld Monheim Unbekannte demolieren Straßenlaternen

Hinschauen : Unbekannte demolieren Straßenlaternen

Die Polizei meldet insgesamt vier Fahrerfluchten aus Langenfeld und Monheim.

Auf der Solinger Straße in Immigrath hinterließ der Unfallfahrer einen Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Unfallzweitpunkt: zwischen Mittwoch, 15. Januar, 21.30 Uhr, und Donnerstag, 16.. Januar. Beschädigt wurde ein Toyota Rav mit Düsseldorfer Kennzeichen, den die Halterin in einer Parkbucht in Höhe von Haus Nummer 142 abgestellt hatte. Am nächsten Morgen stellte sie den Schaden fest.

Am Donnerstag wurde auf einem Parkplatz eines Supermarktes an der Immigrather Straße 10 in Langenfeld ein grauer Mercedes Benz B220 beschädigt. Der Halter hatte das Auto gegen 10.30 Uhr geparkt. Als er gegen 11 Uhr zurückkehrte, stellte er einen frischen Unfallschaden am hinteren rechten Kotflügel fest. Diesen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 2000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld unter Telefon 02173 288-6310 entgegen.

In Monheim kam es in der Zeit von Sonntag, 12. Januar, bis Montag, 13. Januar, zu einer Unfallflucht auf der Nikolaus-Kopernikus-Straße. Beschädigte wurde eine Straßenlaterne. Den Schaden beziffert die Polizei mit etwa 1500 Euro.

Eine weitere Straßenlaterne wurde auf dem Akazienweg demoliert. Der Unfallzeitraum dort: am Dienstag, 14. Januar, oder Mittwoch, 15. Januar. Geschätzter Schaden: zirka 1800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Monheim unter Telefon 02173 9594-6350 entgegen. Die Polizei rät allgemein, Fahrerfluchten unverzüglich zu melden, notfalls auch über den Notruf 110. „Belassen Sie das Fahrzeug, wenn möglich, unverändert am Unfallort“, so die Polizei. „Und vermeiden Sie die Beseitigung oder Veränderung von Unfallspuren.“