1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim Sturm: Städte kommen glimpflich davon

Sturmbilanz Langenfeld und Monheim : Sturm: Langenfeld und Monheim kommen glimpflich davon

Die vorhergesagten Sturmböen haben in Langenfeld und Monheim keinen großen Schaden angerichtet. In den Schulen hat die Kommunikationskette gut funktioniert. Die allermeisten Kinder sind zu Hause geblieben.

Der Supersturm, der vorerst ausgeblieben ist, beschert den Schülern in Monheim und Langenfeld am Donnerstag einen freien Tag. „Das Kollegium war komplett anwesend, nur die Kinder fehlten“, sagt Christiane Johnen, Leiterin der Don-Bosco Schule in Langenfeld. Die Information an die Eltern haben sehr gut funktioniert. „Nur der Sturm blieb aus“, stellt die Rektorin fest. Auch am Konrad-Adenauer Gymnasium ließ sich kein Schüler blicken.

„Wir fragen nicht ab, wie viele Schüler trotz des Sturmes in die Schule gekommen  sind“, sagt Peter Heimann, Leiter des Bereichs Schule und Sport in der Stadtverwaltung  Monheim. „Höchstens eine Handvoll Kinder werden den Weg in die Schule gefunden haben“,  schätzt er.

„Nix los“, berichtet Jörg Ummelmann, Sprecher der Feuerwehr Langenfeld. Lediglich auf dem Gelände der Klinik des Landschaftsverbandes Rheinland verabschiedet sich ein Baum und versperrt einen Weg auf dem Areal. Auch seine Kollegen in Monheim hatten eine ruhige Nacht.  „Auf  der Opladener Straße wehte der Wind eine Ampel um“, sagt Torsten Schlender, Chef der Monheimer Feuerwehr. Zusätzlich gab es einen Sturmschaden an einem Baum an der Grunewaldstraße. „Die Spitzenwindgeschwindigkeit lag in Monheim bei 90 Stundenkilometer. Das entspricht der Windstärke 10 und kommt häufiger vor“, weiß Schlender aus Erfahrung. Alle Feuerwehren im Kreis seien wegen der weiter angesagten Stürme bis Samstag in erhöhter Alarmbereitschaft. „Wir sind wachsam und können mehrere Einsätze gleichzeitig fahren, die bei heftigen Windböen immer wieder vorkommen können.“

  • Der angesagte Sturm führt am Donnerstag
    Langenfeld/Monheim Schulschließungen : Unwetter: Schule fällt landesweit aus
  • A der Straße Hochend in Rheurdt
    Geringe Schäden in Moers und Umgebung : Sturm lässt Bäume umknicken
  • Auch in den kommenden Tagen wird
    „Ylenia“ fegt über die Region hinweg : Mehrere Bäume stürzen im Kreis Mettmann auf die Straßen

Auch die Mitarbeiter des Langenfelder Betriebshofs, zuständig für die Sauberkeit in der Stadt, sind nicht im Sturmeinsatz: „Ein paar Mülltonnen sind umgekippt“, sagt Bastian Steinbacher, Leiter des Betriebshofs.

Revierförster Karl Zimmermann hat in Langenfelds und Monheims Waldgebieten keine großen Sturmschäden entdeckt.