1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim: Kommentar zum entfernten Corona-Impfzentrum

Kommentar : Hilfe anbieten

Nicht nur, aber gerade in dieser Corona-Pandemie zeigt sich: Die öffentliche Verwaltung kann vieles regeln, aber nicht alles: Eigenverantwortung, Rücksicht, die Befolgung der AHA-Regeln – dies und vieles mehr muss schon jeder selbst beitragen. Anders wird das Coronavirus nicht aus unser aller Leben zu verbannen sein.

Wichtig von übergeordneter Seite sind indes Beschaffung des Anti-Corona-Impfstoffs und natürlich das Impfen nach Priorität. Im wahrsten Sinne des Wortes lebenswichtig ist, dass nach erfolgtem Start in Seniorenheimen am 1. Februar auch endlich das Kreis-Impfzentrum in Erkrath loslegen wird. Das ist ein ganzes Stück weg von Langenfeld, doch ist die Strecke dorthin selbst für Hochbetagte nun kein unüberwindbares Hindernis in einer mobilen Gesellschaft. Guter Wille, Hilfsbereitschaft und andere Tugenden im privaten Umfeld sollten bei der Organisation des privaten Transports im Vordergrund stehen. Doch ist auch eine Menge öffentliche Unterstützung nötig, damit niemand auf der Strecke bleibt.

stephan.meisel@rheinische-post.de