1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim Kitas und Schulen erwarten Reihentests

Corona in Schulen und Kitas : Kitas und Schulen erwarten Reihentests

Langenfeld/Monheim (og) Sowohl an der städtischen Kindertageseinrichtung Langforter Straße als auch am Konrad-Adenauer-Gymnasium sorgten die Corona-Infektions- und Verdachtsfälle für Quarantäne-Anordnungen des Kreisgesundheitsamtes.

An der  Kindertageseinrichtung wurden im Rahmen der Reihentestung  eine Erzieherin und ein Kita-Kind positiv auf das Corona-Virus getestet. Beide befanden sich bereits in der Quarantäne. Das Gesundheitsamt weitet diese  Quarantänen nun auf den jeweiligen familiären Bereich aus.  In der Kita muss jetzt eine weitere  Erzieherin zuhause bleiben. Das Kreisgesundheitsamt nimmt eine Reihentestung bei allen  Erzieherinnen vor. Auf Empfehlung des Kreisgesundheitsamtes hat sich die Stadt Langenfeld als Träger  dazu entschlossen, die Einrichtung am noch bis Dienstag (22. September) vorsorglich geschlossen zu halten, um die Testergebnisse abzuwarten.

Am Konrad-Adenauer-Gymnasium wird es am Dienstag eine  Reihentestung  für die in Quarantäne befindlichen   Schüler der Jahrgangsstufe 9 geben. An dem Langenfelder Gymnasium war ein Schüler zuvor positiv auf Covid-19 getestet worden.  Das Kreisgesundheitsamt hatte Quarantäne für eine Klasse und zwei Kurse sowie mehrere Lehrer angeordnet, sagt Kreissprecherin Tanja Henkel.

34 Schüler von der Gemeinschaftsgrundschule am Lerchenweg in Monheim werden am Mittwoch getestet. Sie befinden sich in Quarantäne, weil ein Freiwilliger (FSJ) positiv getestet worden war.

 Am Otto-Hahn-Gymnasium sind 219 Schüler in Quarantäne, nachdem sich zwei Schüler infiziert hatten. Am Mittwoch gibt es auch dort einen Reihentest.  In der Awo-Kita Kunterbunt wird ebenfalls am Mittwoch getestet. Dort war eine Erzieherin positiv getestet worden. Eine Gruppe (43 Kinder) wird untersucht, so Tanja Henkel.