Nachhaltige Kleidung Nachhaltige Hemden erzielen Rekordgewinne

Langenfeld/Monheim · Während die Modebranche in der Pandemie mit drastischen Verlusten zu kämpfen hat, erzielt der Langenfelder Maßhemdenhersteller Befeni Rekordgewinne. Das Erfolgsrezept: nachhaltige Mode.

 Maik Ernst lebt in Monheim und produziert maßgefertigte Hemden und Blusen auf Bestellung.

Maik Ernst lebt in Monheim und produziert maßgefertigte Hemden und Blusen auf Bestellung.

Foto: Matzerath, Ralph (rm)/Matzerath, Ralph (rm-)

Als im vergangenen Jahr der erste Lockdown beendet wurde und Modegeschäfte wieder öffnen durften, gab es einen Ausverkauf erster Güte: Die Boutiquen und Fashionstores lockten mit Rabatten von 50 bis 70 Prozent, um   nicht verkaufte Frühjahrsmode loszuwerden, denn in ihren Lagern stapelte sich bereits die neu eingetroffene Sommerkollektion. Zurückgeben ließ sich die Waremeist nicht, da Einzelhändler in der Regel nicht auf Kommission, sondern auf Rechnung kaufen. Konsequenz: Händler, die auf den Kosten sitzen blieben und haufenweise guter Kleidung, die im schlimmsten Fall entsorgt werden musste. Doch dieses Vorgehen ist nicht erst seit Corona Usus. So funktioniert „Fast Fashion“ für gewöhnlich immer, wenn zu jeder Saison neue Ware ins Geschäft kommt. Allerdings war die Größenordnung der „Restposten“ nie so groß wie jetzt zu Pandemiezeiten.