1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld/Monheim - 3400 Menschen sind arbeitslos

Langenfeld/Monheim : 3400 Menschen sind arbeitslos

Trotz Rückgang im Mai: 1785 Monheimer und 1615 Langenfelder suchen einen Job. „Infolge der Aussicht auf Lockerungen zieht auch die Nachfrage am Arbeitsmarkt spürbar an“, berichtet Karl Tymister, Chef der Agentur für Arbeit Mettmann.

(tobi/mei) Gute Nachrichten vom Arbeitsmarkt: Die Zahl der Arbeitslosen ist im Mai gesunken. In Langenfeld sind aktuell 1615 Menschen arbeitslos, das sind 36 weniger als im April und 186 weniger als vor einem Jahr. In Monheim sind aktuell 1785 Menschen arbeitslos, das ist ein Jobsuchender weniger als im April und 48 weniger als vor einem Jahr. Bei zusammen 3400 Jobsuchenden im gemeinsamen Bezirk der Agentur für Arbeit beträgt die Arbeitslosenquote aktuell 6,2 (Langenfeld 4,9/Monheim 8,1) Prozent. Firmen aus Langenfeld und Monheim meldeten im Mai 216 neue Arbeitsstellen, 91 mehr als vor einem Jahr. Damit sind in der Geschäftsstelle Langenfeld derzeit 549 freie Stellen gemeldet.

Insgesamt waren im Kreis Mettmann 17.948 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, das sind 281 Personen weniger als im April und 524 weniger als vor einem Jahr. „Infolge der Aussicht auf Lockerungen zieht auch die Nachfrage am Arbeitsmarkt spürbar an“, berichtet Karl Tymister, Chef der Agentur für Arbeit Mettmann.  Unternehmen im Kreis  meldeten alleine im Mai knapp 1000 freie Stellen. Die Zahl der offenen Stellen stieg damit über 3000, das seien 20 Prozent mehr als vor einem Jahr. „Gleichzeitig ist die Arbeitslosigkeit leicht gesunken. Davon konnten auch die jüngeren Menschen deutlich profitieren.“

  • Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis
    Zahlen für Ratingen und den Kreis Mettmann : Weniger Menschen arbeitslos – Werben um Azubis
  • Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis
    Arbeitsmarkt in Mettmann, Erkrath, Wülfrath : Weniger Menschen sind arbeitslos
  • Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis
    Gute Nachrichten in Hilden und Haan : Lockerungen sorgen für Rückgang der Arbeitslosenzahlen

Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist gesunken. 7719 Menschen waren länger als ein Jahr arbeitslos. 6542 von ihnen werden vom Jobcenter betreut und 1177 von der Arbeitsagentur. Die Jugendarbeitslosigkeit ist ebenfalls gesunken. 1229 der Arbeitslosen sind im Mai unter 25 Jahre alt. Firmen im Kreis Mettmann haben im Mai 969 Stellen gemeldet. Im Bestand befanden sich insgesamt 3084 offene Stellen.

Die Statistik der hochgerechneten Zahlen zur realisierten Kurzarbeit liegt für Januar 2021 vor. Demnach haben im Januar 16.393 Personen in 2422 Betrieben Kurzarbeitergeld bezogen. Bis Ende Januar hatten insgesamt 6864 Betriebe für 95.091 Beschäftigte vorsichtshalber Kurzarbeit angezeigt.

Zurzeit suchen noch 1100 junge Leute eine Ausbildungsstelle. Die Chancen sind laut Tymister gut. „Es sind noch über 1000 Ausbildungsstellen frei.“ Vor den Sommerferien passiere erfahrungsgemäß noch eine ganze Menge auf dem Ausbildungsmarkt. „Wer noch eine Ausbildung sucht, sollte sich schnell bei uns melden. Die Berufsberatung ist für die Jugendlichen da, sie berät telefonisch oder per Video-Chat.“