Langenfeld : „Langenfeld live“: Fans bestimmen sieben Bands

Die Fans der Freiluft-Konzertreihe „Langenfeld live“ haben entschieden: Unter elf Bands haben sie die sieben ausgewählt, die ab dem 10. Juli an sieben Mittwochabenden bei freiem Eintritt auf dem Marktplatz vor etwa 2000 Zuschauern spielen werden.

(mei) Anlässlich der 10. Langenfeld-live-Reihe hatten die Joko GmbH und der Marketingverbund Kommit als Veranstalter gemeinsam mit  Stadtverwaltung und  Medienpartner Rheinische Post zum Publikumsentscheid per Facebook oder Postkarte aufgerufen. Die ersten drei Plätze belegten Jim Button’s (367 Stimmen) vor Triple Sec (351) und Still at the Basement (330). Hier die Termine der über Sponsoren und Getränkeverkauf finanzierten Gratiskonzerte jeweils von 18 bis 21 Uhr auf dem Marktplatz:

Jim Button’s (10. Juli) Die Langenfelder Band spielt Stücke etwa von Linkin Park oder Sportfreunde Stiller.

Papa’z Finest (17. Juli) Die Bonner Band covert Songs der Spice Girls, von Jan Delay oder Max Mutzke.

Triple Sec (24. Juli) Torsten Huber aus Leverkusen, Oliver Schwung aus Leichlingen und der Langenfelder Klaus Damschen covern Klassiker etwa von Bon Jovi oder auch Abba.

Unart (31. Juli) Die sieben Musiker aus Siegen covern mit einer gehörigen Prise Elektro. Das Repertoire reicht von Mallorca-Hits bis zu Rock.

Still at the Basement (7. August) Die Langenfelder spielen Rockklassiker etwa von Pink Floyd oder neuere Stücke von Revolverheld.

Western & Hagen (14. August) Die Düsseldorfer tragen Hits des deutschen Liedermachers Marius Müller-Westernhagen vor.

Mr. B. Fetch (21. August) Songs von Supertramp bis Men at Work hat die Kölner Gruppe im Repertoire.