Langenfeld: Lions starten Adventskalender-Verkauf

Für den guten Zweck in Langenfeld: Lions-Adventskalender jetzt im Handel

Diesmal hat Felix aus Wiescheid das Bild für die insgesamt 6300 Exemplare gemalt.

Der Mut zur freien Komposition – wenn es unter anderem das ist, was einen großen Künstler auszeichnet, dann ist Felix aus Wiescheid auf dem besten Weg dorthin. Der Achtjährige mit den dunklen Knopfaugen und kecker Tabaluga-Frisur hat „Langenfeld in der Weihnachtsnacht“ gemalt: mit Stern von Bethlehem, Heiliger Familie im Stall, Schneemann, der Citykirche St. Josef und gleich daneben dem Kreisverkehr an der Hardt, darin die drei rostbraunen, mega-nasigen Schwaadlappe mit Nikolausmütze auf dem Kopf. Dieses ebenso stimmungsvolle wie heitere Bild ziert den neuen Adventskalender des Langenfelder Lions-Clubs. Gestern prämierte der Benefiz-Verein den siegreichen Schöpfer Felix und startete vor der Stadtgalerie zugleich den Verkauf der diesmal insgesamt 6300 Exemplare.

„Es sind noch mal 300 Kalender mehr als voriges Jahr“, betont Peter Stepke von den Lions. Erhältlich ist die farbenfrohe DIN-A3-Pappe mit den 24 Türchen bei den teilnehmenden Einzelhändlern und Dienstleistern sowie bei den Lions selbst (mehr unter www.lions-club-langenfeld.de). Für 5 Euro je Kalender erwirbt der Käufer per Losnummer die Chance auf einen von mehr als 500 Preisen: vom Bodenpflegemittel im Wert von 15 Euro über ein Mietwagen-Wochenende bis hin zu den Hauptgewinnen: Ferien in St. Peter-Ording oder ein Gasgrill für Männer mit Schürze. Mehr als 150 Sponsoren haben laut Lions beigetragen zu den Gewinnen in einem Gesamtwert von 24.000 Euro.

  • Benefiz-Aktion : Adventskalender der Leichlinger Lions

Clubpräsident Arne tom Wörden überreichte Nachwuchskünstler Felix als Dankeschön 50 Euro Taschengeld. Die will der Grundschüler unter anderem in Pokemon-Karten investieren. Felix hat ein Faible für Fantasie-Figuren: „Auch die Schwaadlappe im Kreisverkehr find’ ich lustig“, sagt er: „Besonders wenn sie verkleidet sind, zum Beispiel mit Deutschland-Farben zur Fußball-WM“. Mutter Melanie Windmann ist stolz auf das Kreativtalent ihres Sohnes: „Er malt, seit er einen Stift halten kann.“ Die Großeltern Marion und Heinz Klüsener, die im selben Wiescheider Haus wohnen, nicken dazu.

Gemalt hat Felix das weihnachtliche Langenfeld-Panorama in einem Sommerkursus des Kunstvereins Langenfeld. Aus dem Workshop reichten noch fünf weitere Kinder Kalender-Entwürfe ein – so wie Mariana (10) und Nick (14) vom KAG. Beide freuten sich gestern ebenfalls über einen Taschengeld-Zuschuss von den Lions.

Mehr von RP ONLINE