Langenfeld Lions besuchen Paris und Partnerstadt Senlis

Stadtgespräch : Langenfelder Lions besuchen Paris und Partnerstadt Senlis

Die Ruinen des Königspalastes, die Kathedrale Notre Dame und die Adelshäuser in der historischen Altstadt hinterlassen den größten Eindruck.

Bei einer Reise nach Frankreich haben die Langenfelder Lions kürzlich Kontakt zu den Lions-Freunden in der Partnerstadt Senlis aufgenommen. Clubpräsident Eric Bernhard betonte beim Empfang der Delegation im Rathaus von Senlis durch Bürgermeisterin Pascale Loiseleur, wie wichtig ihm das vertiefte Kennenlernen, der Kontakt und die Unterstützung der Partnerschaft beider Städte seien. Die dreitägige Fahrt war mit attraktiven Programmpunkten präzise geplant. Nach dem Frühstart in Langenfeld folgten mittags eine Stadtführung in Paris durch Montmartre, das Künstlerviertel mit der Basilika Sacré Coeur. Es folgten eine Bootsfahrt auf der Seine und die Eiffelturm-Besteigung. Nach kurzer Nacht in Senlis startete der zweite Tag im Rathaus mit dem offizielle Empfang der elfköpfigen Delegation. Danach ging es zur Führung im Schloss Chantilly. Abends besuchten die Langenfelder Charles Reerink, den amtierenden Präsidenten des dortigen Clubs LC Senlis Trois Forêts, zum Aperitif zu Hause. Der rege Gedankenaustausch soll bei einem Gegenbesuch in Langenfeld fortgesetzt werden. Vor der Heimfahrt am nächsten Nachmittag verhalf die Führung „2000 Jahre Senlis“ zur weiteren Vertiefung der Kenntnisse, wobei die Ruinen des Königspalastes, die Kathedrale Notre Dame und die Adelshäuser in der historischen Altstadt den größten Eindruck hinterließen. mmo

(mmo)
Mehr von RP ONLINE