1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld lädt zum Bienentag in die Wasserburg ein​

Langenfeld : Stadt lädt zum Bienentag in die Wasserburg ein

Warum sind Insekten, allen voran Bienen, so wichtig für uns und unsere Umwelt und wie kann man ihnen helfen? Diese und viele weitere Fragen werden in der Wasserburg Haus Graven beantwortet.

Das Bildungszentrum für Klimaschutz und Umwelt in der Wasserburg Haus Graven öffnet am Sonntag, 22. Mai, wieder seine Pforten. Dieses Mal dreht sich ab 11 Uhr alles um Insekten. Zum Weltbienentag, der 2018 erstmalig von den Vereinten Nationen ausgerufen wurde, werden vor allem Bienen in den Vordergrund gerückt.

„Wir möchten im Rahmen des Aktionstags darauf hinweisen, welche wichtige Bedeutung Insekten, vor allem die Bienen, für die Natur und uns Menschen haben. Wodurch sind sie bedroht und was kann Jede und Jeder von uns tun, um ihnen zu helfen“, erklärt Sabine Janclas, Leitung des Referats Umwelt, Verkehr, Tiefbau. Am 22. Mai ist der Imker Sascha van Berkum vor Ort und bietet exklusive Führungen zu seinen Bienenvölkern an. Dabei erklärt er Wissenswertes rund um Honigbienen und die Imkerei.

Die Führungen finden um 11.30, 12.30, 14 und 15 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessierte melden sich im Unterrichtsraum des Bildungszentrums an.

Wie orientieren sich Insekten, wie reden sie eigentlich miteinander? Diesen Fragen können Kinder bei einem Bewegungsspiel mit dem BUND Langenfeld auf den Grund gehen. Auch dabei ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Die Aktion findet in regelmäßen Abständen statt. Der Nabu Langenfeld wird Tipps, insbesondere zum klimafreundlichen Gärtnern, geben. 

  • Das Wildbienen-Hotel stand auf einer Freifläche
    Vorfall in Neuss : Tierquäler fackeln Bienen-Hotel ab
  • Betreuer Armin Multhaup (2.v.l.) erklärt in
    Neuer Auftrag für Menschen mit Behinderung : Varius-Werkstätten bauen Wellness-Hotels für Bienen
  • Die  Radfahrer geben den Planern wichtige
    Verwaltung erhält wichtige Informationen von Radfahrern : Bürger planen bessere Radwege mit

Verena Wagner vom städtischen Klimaschutz-Team informiert über die Kampagne „Langenfeld summt!“, berät zum Thema naturnahe Gartengestaltung und verteilt zertifiziertes Saatgut gegen eine kleine Spende. Im Unterrichtsraum des Bildungszentrums kann man exotischen Insekten ganz nahekommen und auf Tuchfühlung mit Wandelnden Blättern, Stabschrecken und Co. gehen.

An einer Bastelstation können außerdem eigenständig Insektennisthilfen gebastelt werden. Im Sinne der Nachhaltigkeit werden diese aus alten Konservendosen gebaut. Der Vorrat ist begrenzt. Wer aber alte, leere Konservendosen zu Hause hat, kann diese gerne zum Bienen-Aktionstag mitbringen.

Der Förderverein Wasserburg Haus Graven wird seine Dauerausstellung zur Geschichte der Wasserburg von 11 bis17 Uhr öffnen.

www.langenfeld.de

(og)