1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld Kinder-Klimapreis ist mit 3000 Euro dotiert.

Stadtwerke Langenfeld : Stadtwerke Langenfeld loben Kinder-Klimapreis 2021 aus

Die Stadtwerke loben gemeinsam mit dem Klimaschutz-Team der Stadt den mit 3000 Euro dotierten Kinder-Klimapreis aus. Ein Themengebiet ist möglichst CO2-freie Mobilität.

(elm) In diesem Jahr zeichnet der lokale Energieversorger mit einem Preisgeld von bis zu 3.000 Euro zum dritten Mal den „Kinder-Klimapreis“ für herausragendes Engagement im Natur- und Klimaschutz aus. Das Klimaschutz-Projekt in Kooperation mit dem Klimaschutz-Team der Stadt startet direkt nach den Osterferien.

Für die Bewerbung kommen folgende Projekte in Betracht: Vorhandene Umweltbeeinträchtigungen können durch das Anlegen eines Biotops oder einer Streuobstwiese gemindert werden. Möglich sind auch pädagogische Maßnahmen, wie Pflanzaktionen oder Projekte zur Abfallbeseitigung. Ferner sind in der Kategorie „Energie sparen“ Aktionen und Projekte zum Thema Strom messen, sparen und speichern denkbar. Eine nachhaltige, möglichst CO2-freie Mobilität kann durch Aktionswochen „zu Fuß zur Schule“, Fahrradkurse oder Kampagnenarbeit gefördert werden.

Neben der eigenen Bewerbung kann auch eine Gruppe oder Institution aus Langenfeld vorgeschlagen werden, informiert Sprecherin Natalie Pater. Voraussetzung sei, dass die Natur- und Klimaschutzprojekte von oder mit Kindern oder Jugendlichen geplant und umgesetzt werden. Beteiligen können sich auch aktuell laufende  Projekte, die noch nicht abschließend geplant sind. 

  • Die Wette gilt: Das mit Fingern
    Aktion : Klimawette: Darum liegt Haan auf Platz 10 von 500
  • Bei Pro Donna entstehen kreative Taschen.⇥RP-Archivfoto:
    Ehrenamt : SkF Langenfeld sucht neue Ehrenamtler
  • Elektrofahrzeuge sind nicht die einzige Alternative
    Podcast-Spezial „Goldwaage“ : E-Auto-Förderung – was die Parteien für die Zukunft der Mobilität planen

Die Bewerbung sollte bis zum 31. Mai per E-Mail bei Natalie Pater, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadtwerke, Email: natalie.pater@stw-langenfeld.de, Telefon: 02173 979-128, eingereicht werden.

Der Projektvorschlag sollte aussagekräftig erläutert werden, sagt Pater. Auch Fotos, Skizzen oder Filmmaterial zur Veranschaulichung seien willkommen. Mit der Abgabe der Unterlagen erklärten sich die Teilnehmer einverstanden, dass ihre Arbeiten auch veröffentlicht werden. Wichtig: Die Einsendung von Foto- und Filmmaterial erfordert die Einverständniserklärung aller abgebildeten Personen. Diese ist unter www.stw-langenfeld.de downloadbar einzureichen.

Eine Jury werde alle Eingänge sichten und bewerten, so Pater. Dabei werde das Preisgeld den Bewerbungen entsprechend verteilt. Die Höhe könne von der Anzahl der Bewerbungen abhängen.