1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld Junge angefahren, geflüchtet: Polizei fahndet mit Flyern

Unfallflüchtiger lässt Jungen liegen : Junge angefahren, geflüchtet: Polizei fahndet mit Flyern

Die Polizei fahndet weiter mit Hochdruck nach einem flüchtigen Unfallverursacher, der am Donnerstagabend vergangener Woche einen 14 Jahre alten Jungen angefahren hatte.

(og) Der Junge wurde bei dem Unfall an der Kreuzung Schneider-/ Kronprinzstraße schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Vom Fahrer des Wagens – einem dunklen Klein- oder Kompaktwagens mit hellen Felgen oder Radkappen – fehlt noch jede Spur.

Die beim Verkehrskommissariat Süd eingerichtete Ermittlungskommission „Schneider“ geht inzwischen mehreren Hinweisen nach, die auch über die sozialen Netzwerke an die Polizei weitergeleitet wurden. Ob unter den Hinweisen eine „heiße Spur“ ist, müssen die Ermittlungen zeigen. Zudem haben die Kommission Flyer angefertigt, um die Zeugensuche zu intensivieren. Die Handzettel wurden im Bereich der Unfallstelle sowie in Bussen und Bahnen platziert und verteilt. Zudem hat die „EK Schneider“ Videomaterial aus Überwachungskameras im Umfeld der Unfallstelle gesichtet und wertet es aus. Dennoch bittet die „EK Schneider“ darum, dass sich weitere Zeugen bei der Polizei melden, um die Ermittlungen zu unterstützen. Wem im Nachgang ein Klein- oder Kompaktwagen mit entsprechenden Beschädigungen im Frontbereich aufgefallen ist oder wer den Unfall beobachtet hat, möge sich unter der Telefonnummer 02173 288-6310 melden.