Langenfeld Infostand zu Tempo 30 in Wiescheid

Kontra Schleichverkehr : SPD sammelt Stimmen zu Tempo 30 in Wiescheid

Die SPD sammelt am Samstag Bürgerstimmen für ein Verkehrskonzept.

Die Langenfelder SPD sammelt weitere Bürgerstimmen zu der Frage, wie der Durchgangsverkehr in Wiescheid eingedämmt werden kann. Hierzu lädt sie für Samstag, 17. August, 16 bis 17 Uhr, zu einem Informationsstand an der Kirchstraße (Höhe St. Maria Rosenkranzkönigin) ein. Mit dabei sind Vertreter aus den Fachausschüssen des Stadtrats für Umwelt und Planung sowie für Bau und Verkehr.

Hintergrund: In der letzten Sitzung des Verkehrsausschusses wurde ein Antrag auf Einrichtung eines Tempo-30-Limits für den Bereich Tiefenbruch/Kirchstraße/Winkel bis hin zur Autobahnunterführung A 3 in Wiescheid behandelt. Die Stadtverwaltung erläuterte unter anderem die durchgeführten Tempo-Messungen. Aus Beiträgen der Bürgerschaft wurde deutlich, dass sich etliche Wiescheider eine Ausweitung des Tempolimits wünschen. Den Anwohnern geht es hierbei in erster Linie um mehr Sicherheit und eine Verringerung des Schleich- und Durchgangsverkehrs.

Die SPD-Ratsfraktion schlug deshalb vor, die Verkehrsbeziehungen in dem besagten Bereich noch einmal gesamtheitlich zu betrachten und ein neues Verkehrskonzept zu erstellen. Besonders bauliche Veränderungen müssen nach Auffassung der SPD berücksichtigt werden. Der Ausschuss beschloss, den Tagesordnungspunkt zu vertagen. Und beauftragte die Verwaltung, bis zum Jahresende ein Konzept zu entwickeln mit dem Ziel, den Durchgangsverkehr in Wiescheid zu vermindern.

(gut)
Mehr von RP ONLINE