Langenfeld: Hoher Schaden, aber keine Verletzte bei zwei Autounfällen

Verkehrsunfälle : Hoher Schaden bei zwei Autounfällen – niemand verletzt

Bei zwei Verkehrsunfällen am Freitag ist nach Polizeiangaben jeweils hoher Schaden entstanden, aber niemand verletzt worden.

Gegen 23.50 Uhr war eine 52 Jahre alte Leverkusenerin  mit ihrem Jaguar auf der Opladener Straße stadtauswärts gefahren. Kurz nach der Kreuzung Steinstraße übersah sie laut Polizeibericht bei leichtem Nieselregen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW-Bus. Sie fuhr ungebremst auf. An dem Jaguar entstand  Totalschaden in Höhe von  12.000 Euro, am VW-Bus  von rund 15.000 Euro.  Während der Unfallaufnahme stellten Polizisten Alkoholgeruch im Atem der 52-Jährigen fest. Ihren Führerschein ist sie nach einer Blutprobe los. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Ebenfalls am Freitag gab es einen Unfall an der Elberfelder Straße. Gegen 16.30 Uhr war ein 48-jähriger Solinger mit seinem Audi laut Polizei aus bislang ungeklärter Ursache  von der Fahrbahn abgekommen. Er   geriet in den Gegenverkehr und stieß mit dem BMW einer 32-jährigen Leverkusenerin zusammen. Beide  blieben unverletzt. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Im Berufsverkehr stauten sich um die Unfallstelle Autos in beide Richtungen.

(mei)