Langenfeld: Herbstmarkt, Streetfood, Musik, Virtual Reality une verkaufsoffener Sonntag

Langenfeld : Langenfelder Herbstmarkt bietet Blick in virtuelle Welten

An diesem Wochenende ist viel los in der Langenfelder Innenstadt.

Wem das wahre Leben  zu fad ist oder es für einen Moment verlassen möchte, kann sich per Computer und dreidimensionaler Bildschirmbrille in eine Scheinwelt begeben. Über diese so genannte „Virtual Reality“ (VR) informiert die hierauf spezialisierte Langenfelder Firma „7th Space“ beim Herbstmarkt an diesem Wochenende. Nach Angaben des städtischen Citymanagers Jan Christoph Zimmermann können Interessierte VR am Galerieplatz ausprobieren. „Dort steht ein kultiger US-Schulbus mit Headsets.“ In der Initiative „Future City“ zur Zukunftsfähigkeit der Langenfelder Läden und Gastronomie werde VR demnächst auch im Ausstellungsraum „White Box“ im Obergeschoss des Marktkarrees präsentiert. Ansonsten gibt es an den Herbstmarkt-Ständen in der Fußgängerzone am Samstag und am verkaufsoffenen Sonntag ganz gegenständlich Blumen, Topfpflanzen und Gartenzubehör. Premiere hat das an beiden Tagen parallel auf dem Marktplatz stehende „Streetfood- und Musikfestival“ (Sa 11-22, So 11-18 Uhr). Nach Zimmermanns Angaben gibt es an 15 zu Imbissständen umfunktionierten Lastwagen internationale und frisch zubereitete Speisen aller Art mit passenden Getränken.  Auf der Bühne treten am Samstag Danny Latendorf (15 Uhr) und Deborah Josina mit Band (18 Uhr) auf, am Sonntag André George&The Rootz Revival. Am Sonntag richtet sich von 10 bis 18 Uhr in der Stadthalle die Messe Familienwelt an alle Generationen.

(mei)