Langenfeld hat jungen Schützenkönig

Langenfeld : Der neue König ist erst 25 Jahre alt

Eigentlich sind schöne Geschmeide sein Metier. Doch ab sofort wird sich der Juwelier Fabian Kristen (25) um die Nachwuchswerbung beim Schützenverein Landwehr 1913 in Alt Wiescheid kümmern.

Denn am Sonntagabend hat er den Vogel von der Platte geschossen. Gegen 19.45 Uhr  fiel der Rumpf  – nach vier Stunden beim 380. Schuss.  Drei Anwärter waren zum Schluss noch im Rennen.

Für Fabian Kristen kam der Sieg dann doch überraschend. Gerade erst ist er dem Junschützenalter entwachsen, schon ist er König. Vor vier Jahren ist er dem Schützenverein beigetreten – als Jungschütze und hat das Schießen gelernt. Jetzt ist er König. Gemeinsam mit Jungschützenprinz Florian Brock, seinem Adjutanten Jan Hecht und den  Ehrendamen Alina Kristen, Lea Zabka und Brigitte Hermanns wird er jetzt ein Jahr lang den Wiescheider Schützenverein repräsentieren. eine neuen Verpflichtungen, die Erwratungen des Vereins an ihn will er „erst einmal auf sich zukommen lassen“.

Für ihn steht definitiv die Jugedarbeit im Vordergrund. Etwa 15 Jungschützen (bis 25 Jahre) sind bei den Wiescheider Schützen aktiv.  „Ich hoffe, ich kann ein paar neue, junge Mitglieder akquirieren“, sagt der junge König. Er will es mit interessanten Veranstaltungen versuchen und hebt dabei hervor, dass der Zusammenhalt bei den Schützen sehr groß ist. „Die Geselligkeit wird von vielen geschätzt“, sagt er. Dass es andererseits schwierig ist, mit Traditionellen zu punkten, ist ihm bewusst. Er geht davon aus, dass bei jungen Mitgliedern der Schießsport im Vordergrund stehen wird.

Mehr von RP ONLINE