1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld. Graffiti gegen Müll im Abwasser

Klimaschutz : Graffiti gegen Müll im Abwasser

Mit dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehtst!“ besprühte Kanaldeckel sollen in der Stadt darauf aufmerksam machen, welche Fremdstoffe im Abwasser landen und es belasten. Stadt, Verbraucherzentrale und Klimaprojekt weisen auf Folgen hin.

„Ich sehe was, was du nicht siehst!“ - unter diesem Motto hat das Projekt Klimafolgen und Grundstücksentwässerung zusammen mit der Umweltberatung der Verbraucherzentrale in Langenfeld und dem Fachbereich Umwelt und Verkehr eine Graffiti-Aktion gestartet, berichtet Umweltberaterin Laura Leuders. Mit dem Motto besprühte Kanaldeckel sollen in der Stadt darauf aufmerksam machen, welche Fremdstoffe im Abwasser landen und es belasten. Der schwer abbaubare Abfall müsse mit aufwendigen Verfahren wieder herausgefiltert werden. Leuders rät, einen Mini-Mülleimer im Bad aufzustellen, um etwa Feuchttücher, Haare oder Medikamente für die Restmülltonne zu sammeln und Toiletten und Abflüsse nicht als Mülleimer zu benutzen. „Jeder kann dazu beitragen, das Abwasser so wenig wie möglich zu verschmutzen“, sagt die Umweltberaterin.