1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Geldautomat in Deutscher Bank gesprengt - Polizei fahndet

Deutsche Bank in Langenfeld : Geldautomat gesprengt - Täter auf der Flucht

Am frühen Donnerstagmorgen wurde ein Geldautomat in der Deutschen Bank-Filiale in Langenfeld gesprengt. Es gab eine laute Explosion. Die Polizei fahndet mit einem Großaufgebot nach mindestens drei Tätern.

Um 04.56 Uhr hörten mehrere Anwohner der Hauptstraße in Langenfeld einen lauten Knall. Unbekannte haben laut Polizei einen Geldautomaten in der Filiale der Deutschen Bank in Langenfeld gesprengt.

Durch die geborstenen Scheiben und Rauchschwaden im Erdgeschoss des Hauses konnten mindestens drei Personen erkannt werden. Nach ersten Zeugenaussagen waren sie schwarz gekleideten, vermummten und hatten Taschen dabei. Die jungen Männer flüchteten auf zwei silberfarbenen Motorrollern von der Bank über die Hauptstraße in Richtung Kölner Straße.

Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz. Die Feuerwehr evakuierte vorsorglich die Bewohner des betroffenen Wohn- und Geschäftshauses, um die statische Sicherheit des Gebäudes überprüfen zu lassen. Verletzt wurde niemand.

Die Spurensicherung an der Bankfiliale dauert an, die Fahndung läuft auf Hochtouren. Der Tatort ist weiterhin gesperrt, auch der Fahrzeugverkehr auf der Hauptstraße ist davon betroffen. Die Vollsperrung für Fahrzeuge und Fußgänger erstreckt sich von der Freiherr-vom-Stein-Straße bis zur Wilhelmstraße.

Angaben zur möglichen Beute der Täter liegen aktuell noch nicht vor, genauso wenig wie konkretere Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der flüchtigen Täter. Weitere Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Langenfeld entgegen: Telefon 02173 - 288-6310.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Unbekannte Täter sprengen Geldautomat in Langenfeld

(siev)