Langenfeld Erlöserkirche wird zum Kunstraum

Ausstellung im März/April : Erlöserkirche wird zum Kunstraum

Diesmal ist Mitmachen angesagt. Gesucht werden 20 Teilnehmer.

Die Evangelische Kirchengemeinde Langenfeld lädt Interessierte ein, sich am diesjährigen Projekt „KunsTraumKirche“ zu beteiligen. Diesmal wird die Monheimer Künstlerin Luda Liebe die Erlöserkirche an der Hardt „bespielen“. Die Ausstellung ist im wesentlichen für die Passionszeit, für den Zeitraum 10. März bis 27. April, vorgesehen.

„20 Teilnehmer können – mit Wort und Bild – mitwirken“, sagt Pfarrer Andreas Pasquay zu der 24. Auflage der Kunstaktion. „Luda Liebe wird daraus jeweils ein individuelles Kunstwerk schaffen, das im KunsTraumKirche zu sehen sein wird. Und das – wenn gewünscht – nach der Ausstellung auch käuflich erworben werden kann, aber nicht muss.“ Kostenpunkt: zwischen 50 und 80 Euro, je nach Selbsteinschätzung.

Der Eröffnungsgottesdienst und die Vernissage sind am Sonntag, 10. März, 11 und 12  Uhr. Die Finissage mit Performance ist für Samstag, 27. April, 18 Uhr, geplant.

„Luda Liebe hat im Bereich „Kommunikation, Kultur und Art“ sehr eigene, spannende Formen entwickelt hat“, erklärt Pfarrer Pasquay und verweist auf ihr Kunst-Kommunikationskonzept „Limbionik“. Die Monheimerin habe es in Kunst-Ausstellungen, Trainings und Coachings erfolgreich praktiziert.

„Hinter jedem Ding steckt des Wortes Sinn“, ist demnach nicht nur Titel, sondern auch Prozessbeschreibung der Ausstellung. Luda Liebes Motto: „Das Leben ist eine Live-Veranstaltung – machen Sie das Beste daraus!“

Weitere Auskünfte und Anmeldung bei Andreas Pasquay, Telefon 02173 9277-15 oder 0157 52752729; andreas.pasquay@kirche-langenfeld.de.

(gut)
Mehr von RP ONLINE