Sommerfrische im Park Doc Esser kommt in den Freizeitpark

Langenfeld · Wegen einer Unwetterwarnung wird das im Park geplante Sinfoniekonzert in den Schauplatz, Hauptstraße 129, verlegt. Das teilt die Schauplatz GmbH aktuell mit.

 Comedian René Steinberg und Doc Esser  sorgen am Freitag im Freizeitpark Langfort  für sommerliches Bauchmuskeltraining.

Comedian René Steinberg und Doc Esser  sorgen am Freitag im Freizeitpark Langfort  für sommerliches Bauchmuskeltraining.

Foto: Matzerath, Ralph (rm)/Matzerath, Ralph (rm-)

(og) Es gilt mal wieder, fachkundig zu klären, ob die ganze Sache mit Sommer-Inzidenz, Delta-Variante und RNA-Impfneid mittelfristig eher zum Lachen oder Weinen ist. Am Freitag 23. Juli, ab 20 Uhr können Besucher des Freitzeitparks an der Klärung teilhaben. Dann startet die Reihe Sommerfrische der Schauplatz GmbH auch an der Langforter Straße – mit Schauplatz Haus- und Hof-Comedian René Steinberg und Doc Esser, Lungenfacharzt mit einem der bekanntesten Medizin Podcasts des Landes. Tickets und weitere Infos gibt es dazu unter www.schauplatz.de und www.facebook.com/Schauplatz. Im vergangenen Jahr, bei der ersten Schauplatz Sommerfrische unter Corona-Bedingungen,  gab es bereits eine Vorpremiere. Steinberg und Esser präsentierten einen Abend mit reichlich Information und Humor satt.

Das Kammerkonzert mit Solisten des Sinfonieorchesters Bergisch Gladbach unter der Leitung von Roman Salyutov am Samstag, 24. Juli, 20 Uhr, wird wegen einer Unwetterwarnung vom Freizeitpark Langfort in den Schauplatz an der Hauptststraße verlegt. Das teilt die Schauplatz GmbH mit. Karten kosten 23 Euro im Vorverkauf und 20 Euro an der Abendkasse. Für das Konzert verlost die Rheinische Post dreimal zwei Karten. Interessierte können eine E-Mail an langenfeld@rheinische-post.de senden. die Redaktion lost aus. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Gewinner werden benachrichtigt. Die Karten werden an der Abendkasse hinterlegt. Im vergangenen Jahr eröffnete das Sinfonieorchester Bergisch Gladbach  die Indoor-Kultursaison unter Corona-Schutzbedingungen im Schauplatz. Der Abend war ein großes Fest der klassischen Musik. Am Ende des klangvollen Abends gab es  Standing Ovations. „Noch am Abend war allen Beteiligten klar: Das muss wiederholt werden. Das haben wir probiert – aber leider kam Corona dazwischen“, berichtet Schauplatzsprecherin Katja Früh. Nun gibt es ein Wiedersehen mit zumindest einigen Musikerinnen und Musikern des Sinfonieorchesters Bergisch Gladbach. Die Solistengruppe mit Lea Brückner an ihrer Violine widmet sich im Freizeitpark der Musik von J. S. Bach, A. Vivaldi, W. A. Mozart, L. Thuille und J. Brahms. 

Tickets und weitere Informationen für das Konzert am 24. Juli gibt es im Freizeitpark Langfort unter www.schauplatz.de und www.facebook.com/SchauplatzLangenfeld

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort