Weitere Karnevalsabsage in Langenfled Die „Närrische Hubertushalle“ ist abgesagt

Langenfeld · Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage und aus Verantwortung für die Gesundheit der Gäste hat sich der Vorstand der St. Hubertus Schützenbruderschaft schweren Herzens dazu entschlossen, die für den 15. Januar 2022 geplante Karnevalssitzung „Närrische Hubertushalle“ abzusagen.

 Zuletzt haben die Narren in der Hubertushalle 2019 gefeiert.

Zuletzt haben die Narren in der Hubertushalle 2019 gefeiert.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

(og) Auch wenn mit Kasalla ein Hochkaräter des rheinischen Karnevals angesagt war.Die bereits gezahlten Eintrittsgelder, so der Vorstand der Schützenbruderschaft, werden selbstverständlich zurückerstattet. Die Rückzahlung könne allerdings nur bargeldlos erfolgen.

Nähere Informationen dazu finden Karteninhaber  auf der Homepage  der Hubertus Schützen unter www.hubertus-schuetzen.blogspot.com. Trotz der momentanen Situation zeigt man sich im südlichsten Ortsteil der Stadt Langenfeld langfristig optimistisch: Die Programmgestaltung für die „Närrische Hubertushalle 2023“ ist bereits in vollem Gange. Einzelheiten werden rechtzeitig bekanntgegeben, kündigt Sprecher Daniel Uebber für den Verein an.