1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Die Grünen haben jetzt zwei gleichberechtigte Sprecher

Satzung geändert : Die Grünen haben jetzt zwei gleichberechtigte Sprecher

Die Langenfelder Grünen haben jetzt ihren Ortsvorstand gewählt. Gleichberechtigte Sprecher sind nun die beiden Ratsmitglieder Elke Hirsch-Biermann und Carsten Nummert.

Vor deren Wahl hatten die Mitglieder in ihrer Versammlung eine entsprechende Satzungsänderung beschlossen, die sich deutlicher an dem aktuellen Vorgehen von Kreis- Landes- und Bundespartei orientieren soll. So kann sich der nach zehn Jahren als Langenfelder Grünen-Chef abgelöste Dr. Günter Herweg künftig verstärkt auf sein Amt als Fraktionsvorsitzender im Stadtrat konzentrieren, in dem kürzlich bestätigt wurde. 

„Wir freuen uns, dass wir die vor uns liegende Arbeit jetzt auf mehrere Schultern verteilen können“, sagt Hirsch-Biermann. Ermöglicht werde dies auch durch den nach ihren Worten „enormen Zuwachs an engagierten Mitgliedern innerhalb des Ortsverbands“. So gibt es seit zwei Wochen eine Grüne Jugend in Langenfeld. Als sie selbst an der Gründungsversammlung teilnahm, sei sie von den motivierten jungen Leuten beeindruckt gewesen, berichtet Hirsch-Biermann. „Ihnen wurde auch ein beratender Sitz im neuen Ortsvorstand geschaffen.“

Diesem gehören außerdem noch Kassierer Franz Janssen und als Schriftführerin die bisherige stellvertretende Vorsitzende Dr. Beate Barabasch an, die Vizevorsitzende der Ratsfraktion ist. Siedi Serag und Robert Kurz ergänzen den Ortsvorstand als Beisitzer.

(mei)