Langenfeld Bürgermeister begrüßt neue Azubis

Wirtschaft und Verwaltung : Bürgermeister begrüßt neue Azubis

Zwei Abiturienten starten im Langenfelder Rathaus ins Berufsleben.

Das neue Ausbildungsjahr hat begonnen – auch im Langenfelder Rathaus. So wird Nina Heidenreich (19) seit dem 1. August zur Verwaltungsfachangestellten ausgebildet. Die Ausbildung wird drei Jahre dauern. Die Langenfelderin, die ihr Abitur auf dem Monheimer Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) machte, hat sich im Bewerbungsverfahren gegen 40 Konkurrenten durchgesetzt. Die Berufsstarterin wird fortan in mehreren Bereichen der Stadtverwaltung eingesetzt, um im Rahmen der Ausbildung ein möglichst breites Spektrum der Arbeit im Langenfelder Rathaus zu erfahren.

Ab dem 1. September wird außerdem Robin Ziskofen (21) als Beamter in der sogenannten „Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt“ (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) sein duales dreijähriges Studium beginnen. Der in Langenfeld lebende Abiturient der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule hat sich in einem zweistufigen Auswahlverfahren gegen ebenfalls mehr als 40 Mitbewerber durchgesetzt. Neben den Studienblöcken an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Köln wird Robin Ziskofen ebenfalls in der Verwaltung in fünf fachpraktischen Studienabschnitten eingesetzt.

„Der Arbeitsplatz Stadtverwaltung ist heute mehr denn je ebenso attraktiv wie abwechslungsreich und bietet eine Vielzahl an Karrierechancen“, sagt Bürgermeister Frank Schneider. „Dabei punkten wir als Arbeitgeber heute auch und vor allem mit interessanten Arbeitszeitmodellen und erstklassiger technischer Ausstattung sowie einer Fülle von ‚Goodies‘, die den Arbeitsalltag erleichtern.“

Einschließlich Nina Heidenreich und Robin Ziskofen starten aktuell sechs Auszubildende bei der Stadt Langenfeld ins Berufsleben.

(gut)
Mehr von RP ONLINE