1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Bürger nennen als Wegedetektive Ideen für Richrath

Ab Montag, 16. November : Bürger nennen Ideen für das Verkehrskonzept Richrath

Ein städtisches Verkehrskonzept soll den Ortskern von Richrath attraktiver machen. Hierzu soll nach den Worten von Rathaussprecher Andreas Voss „die Bürgerschaft aktiv und intensiv in die Konzepterstellung eingebunden werden“.

Dafür werde ab Montag, 16. November, über die Plattform www.wegedetektiv.de/richrath eine interaktive Karte online geschaltet. „Interessierte können dann Vorschläge zur Verbesserung des Verkehrsablaufes machen.“

Nach Angaben der städtischen Verkehrsplanerin Sabine Janclas können auf der Karte  Bürger einen Punkt oder eine Strecke markieren und einen kurzen Kommentar schreiben. „Die Verkehrssituation kann zusätzlich mit einem hochgeladenen Foto anschaulich dargestellt werden.“

Der Wegedetektiv lässt sich Voss zufolge von unterwegs auf dem Handy oder auf dem heimischen Rechner nutzen und wird voraussichtlich bis Ende Dezember online sein. „Der Wegedetektiv dient als zusätzliches Erhebungsinstrument für das Konzept, das das Verkehrsgeschehen sicherer und komfortabler machen soll“, so Voss. „Die Hinweise der Bürgerschaft können Aufschluss geben über Konflikte zwischen Verkehrsteilnehmern sowie mögliche Gefahrenstellen und fehlende Verkehrsanlagen – beispielsweise Querungsstellen.“

Mehr Informationen zum Verkehrskonzept für  Richrath   sind auf der Internetseite des beauftragten Verkehrsplanungsbüros IGS unter der Adresse www.igs-ingenieure.de/richrath abrufbar. Dort ist auch  ein Video der Bürgerinformationsveranstaltung vom 29. Oktober  in der Richrather Schützenhalle abrufbar.

(mei)