1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld Bewegungsstarke Tagesmütter erhalten Gütesiegel vom Kreissportbund

Premiere : Bewegungsstarke Tagesmütter aus Langfort

Als erstes Angebot im Kreis Mettmann erhalten „Fuchs & Hase“ in Langenfeld das Gütesiegel „Bewegungsfördernde Kindertagespflege“. Andrea Krieger und Bianca Adler freuen sich über diese Auszeichnung. Beide Tagesmütter haben die Weiterbildung durchlaufen.

Bewegung ist wichtig für Kinder. Das steht außer Frage. Deshalb unterstützt der Kreissportbund (KSB) Mettmann bereits seit rund 20 Jahren Kindertagesstätten mit dem Gütesiegel „Bewegungskindergarten“. Inzwischen wurde auch ein Gütesiegel für die Kindertagespflege entwickelt, also für die Betreuung durch Tagesmütter und -väter. „Das ist analog zu denen der Kitas, mit denselben Komponenten“, erklärt Simon Tsotsalas, stellvertretender Geschäftsführer des Kreissportbunds.

„Voraussetzung ist eine Kooperation mit einem Sportverein und die Qualifizierung der Mitarbeiter.“ Hinzu komme die bewegungsfördernde Gestaltung der Räumlichkeiten und viele Aufenthalte draußen im Freien. Der Unterschied von der Kindertagespflege zu den Kindergärten ist, dass der Schwerpunkt in der Kindertagespflege auf Kleinkindern im Alter zwischen eins und drei liegt. Auf deren Bewegungsbedürfnisse und -möglichkeiten musste das Gütesiegel angepasst werden.

Als erstes Betreuungsangebot im Kreis Mettmann erhielt nun die Kindergroßtagespflege „Fuchs & Hase“ an der Ludwig-Wolker-Straße in Langenfeld das Gütesiegel „Bewegungsfördernde Kindertagespflege“. Andrea Krieger und Bianca Adler freuen sich über diese Auszeichnung. Beide Tagesmütter haben die Weiterbildung durchlaufen. Seit 2019 betreiben sie die Kindergroßtagespflege in Langfort. „Von Anfang an war es unser Konzept, die Räumlichkeiten so zu gestalten, dass sich die Kinder viel bewegen können“, erzählt Andrea Krieger. „Wir haben viel Freiraum gelassen, wollten nicht alles zustellen.“

  • Die Stadt sucht einen neuen Fachbereichsleiter
    Leichlingen braucht neuen Fachbereichsleiter Bauen : Stadt: Andrea  Murauer wechselt nach Langenfeld
  • Kreis zählt 32 Covid-19-Rote.
    Corona-Ticker : 79 Infizierte im Kreis Mettmann
  • Kreis zählt 32 Covid-19-Rote.
    Corona-Ticker : Coronavirus: 6 Infizierte in Langenfeld, 4 in Monheim

Als Kooperationspartner wurde der Richrather Sportverein (RSV) 08 gewonnen. „Wir besuchen dort eine Kinderturngruppe“, erklärt Krieger. Inzwischen gibt es eine Gruppe, die nur von Kindertageseltern mit ihren Schützlingen besucht wird. Zwischen 15 und 20 Kinder dürfen dann gemeinsam turnen. „Es werden Bewegungslandschaften aufgebaut, die die Kinder selbst gestalten“, erklärt Andrea Krieger. Gerade in den ersten Jahren sei es wichtig, dass die Kinder sich selbst ausprobieren könnten, versuchen, was sie können und was sie nicht können.

Die Lage der Kindertagespflege in Langfort hat ebenfalls viele bewegungstechnische Vorteile. „Wir sind sehr viel draußen“, erzählt Bianca Adler, „meist auf dem Spielplatz“. Der liegt nicht nur direkt vor der Haustür, sondern auch im Schatten. Gleich nebenan ist der Freizeitpark, wo es ebenfalls viel zu entdecken gibt. „Unser Schwerpunkt ist Bewegung und Natur“, sagt Krieger.

Neun Tagespflegeplätze gibt es bei Fuchs & Hase. Drei Kinder durften die Verleihung des Gütesiegels miterleben und machten mit ihren Rollautos anschaulich, wie viel Spaß Bewegung macht. Übergeben wurde das Gütesiegel von Karl-Heinz Bruser, Vorsitzender des Kreissportbundes Mettmann. „Nicht allein die Bewegung ist wichtig, die Kinder müssen auch lernen, miteinander und nicht gegeneinander zu laufen“, sagte der Langenfelder augenzwinkernd.

Bürgermeister Frank Schneider gratulierte zu der Auszeichnung mit dem Wunsch: „Ich hoffe, dass das eine Vorbildfunktion für die anderen Kindertagespflegen hat.“