Langenfeld: B229 fast fertig. Neue Pläne für Kreisel Bonner Straße in Solingen. Vollsperrung Autobahnkreuz Hilden

Drei Straßenbauprojekte : Hier tut sich etwas für Autofahrer

Die Fahrbahnarbeiten auf der B 229 sind fast fertig. Nun reifen Pläne für einen Kreisel. Am Freitag, 15. November, startet abends Vollsperrung im Kreuz Hilden.

Die vor zwei Monaten gestarteten Fahrbahnarbeiten auf der B 229 in Langenfeld gehen jetzt dem Ende entgegen. Doch in deren weiterem Verlauf an der Stadtgrenze mit Solingen dürfte die Straße bald aufgerissen werden. Es gibt Pläne für einen großen Kreisverkehr. Und bereits für dieses Wochenende müssen sich Autofahrer auf Sperrungen im Autobahnkreuz Hilden einstellen. Vom späten Freitagabend bis zum frühen Montagmorgen sind dort die Hauptfahrbahnen der A 46 in beiden Richtungen gesperrt. Die Verbindung von Oberhausen (A 3) nach Düsseldorf (A 46) bleibt indes im Hildener Kreuz für den Verkehr geöffnet.

Hier ein Überblick über die drei Straßenarbeiten:

B 229 in Langenfeld Am 16. September hatten die Arbeiten auf der B 229 begonnen. Auf 1,6 Kilometern zwischen Kapeller Weg und Eisenbahnbrücke Landwehr wurden seither Deckschicht und teils auch die darunter liegende Binderschicht erneuert, dazu Wasserabläufe und Sinkkästen. Die Zeit der Teilsperrungen und Umleitungen an mehreren Wochenenden ist vorüber. Nach Angaben von Stadtsprecher Andreas Voss müssen auf der erneuerten Fahrbahn nur noch die bereits begonnenen Markierungsarbeiten zu Ende gebracht werden. „Je nach Wetterlage soll alles entweder am Anfang oder bis Ende nächster Woche erledigt sein.“

Geplanter Kreisverkehr der B 229 an der Stadtgrenze in Solingen Das Thema eines Kreisels auf der Bonner Straße (B 229) ist seit fast zwei Jahrzehnten eine Art Dauerbrenner in der Solinger Politik. Anstelle der Kreuzung mit Ampelanlage und Verbindung zur Viehbachtalstraße sowie mit der Langhansstraße in Ohligs könnte sich – so zumindest die Hoffnung – die Fahrtzeit zur A 3-Anschlussstelle auf Langenfelder Gebiet deutlich verkürzen. Nun haben die städtischen Planer eine mögliche Variante für den zukünftigen Kreisel Bonner Straße skizziert. So könnte die Gesamtanlage – zusätzlich zum eigentlichen Rondell – über zwei sogenannte Bypässe, also separate Abbiegespuren verfügen. Auf diesen würde der Verkehr von der Viehbachtstraße in Richtung Ohligs und von der A 3 kommend in Richtung Stadtautobahn laufen. Über den Kreisverkehr selbst würden die Autos wiederum von der Viehbachtalstraße zur A 3 fahren. Die Langhansstraße im westlichen Bereich der heutigen Kreuzung wäre hingegen nicht über den Kreisel zu erreichen. Die städtischen Planer werden nach eigenen Angaben über dieses Vorhaben in Kürze mit dem für die B 229 zuständigen Landesbetrieb Straßen NRW sprechen.

Die Linksabbiegespur der „Vieh“ würde in den Kreisel führen. Weiter rechts bliebe der Bypass nach Ohligs. Foto: Köhlen, Stephan (teph)
An der Bonner Straße südlich des Verwaltungsgebäudes könnte der neue Abzweig zur Langhansstraße entstehen. Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Vollsperrung Autobahnkreuz Hilden (A 3/A 46) Straßen NRW sperrt die A 46 im Autobahnkreuz Hilden ab dem heutigen Freitag, 22 Uhr, bis Montag, 5 Uhr. Beide Hauptfahrbahnen in Richtung Düsseldorf und Richtung Wuppertal, werden für den Verkehr voll gesperrt. Indes bleibe in dieser Zeit im Hildener Kreuz die Verbindung von Oberhausen (A 3) nach Düsseldorf (A 46) geöffnet. Auch die beiden Anschlussrampen von Wuppertal (A 46) nach Oberhausen (A 3) und von Köln (A 3) nach Wuppertal (A 46) können während der genannten Sperrung uneingeschränkt genutzt werden. Indes seien vier weitere Anschlussrampen im genannten Zeitraum voll gesperrt: erstens die von Wuppertal (A 46) nach Köln (A 3); zweitens die von Köln (A 3) nach Düsseldorf (A 46); drittens die von Düsseldorf (A 46) nach Oberhausen (A 3); und viertens die Rampe von Oberhausen (A 3) nach Wuppertal (A 46). Großräumige Umleitungen verlaufen über die A 3, A 44 und A 57 sowie über die A 59, A 542 und A 3. Nach Angaben eines Straßen-NRW-Sprechers werden an diesem Wochenende 18 Fertigteilträger zur Herstellung der neuen Brücke auf der A 3 in Fahrtrichtung Oberhausen aufgelegt. Außerdem würde die für den Neubau benötigten Behelfsbrücken gewartet und die Verkehrsführungen angepasst.