Langenfeld Autorin liest aus Bergischen Krimis in Haus Arndt

Kultur-Tipp : Autorin liest aus Bergischen Krimis in Haus Arndt

Regina Schleheck mag schwarzen Humor.

Am Dienstag, 10. Dezember, wird es spannend in Haus Arndt am Marktplatz. In der Veranstaltungsreihe „Das grüne Sofa“ der Langenfelder Künstlergruppe Falter liest Regina Schleheck ab 19.30 Uhr aus ihrem Buch  „Mörderisches bergisches Land“. Das Buch umfasst elf Krimis und 125 Freizeittipps. Der Eintritt ist frei. Einlass ab 19 Uhr.

Wer beim Bergischen Land Wanderschuhe assoziiert, mag auf die falsche Fährte geraten: Nicht der gebirgigen Landschaft verdankt die Region ihren Namen, sondern dem Adelsgeschlecht derer von Berg, das sie zu politischer Blüte brachte. Bodenschätze, Wasserreichtum und protestantisches Ethos sorgten für wirtschaftlichen Boom. Natur und Kultur zeichnen es als (Nah-)Erholungsgebiet aus, das per Pedes, auf Rädern, Schienen, auch schwebend, erobert werden kann. Dass in Schluchten und Schlachten gelegentlich jemand auf der Strecke geblieben sein dürfte, führt Regina Schleheck in Kurzkrimis mit verschiedenen Protagonisten an unterschiedlichsten Schauplätzen auf bitterböse, schwarzhumorige und zu Herzen gehende Weise aus. In Wuppertal geboren und in Köln aufgewachsen, lebt die hauptberufliche Oberstudienrätin und fünffache Mutter heute in Leverkusen.