1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld Am Lions-Service-Day wurde das Rheinufer in Monheim gereinigt, weil diese Aktion kontaktfrei umsetzbar ist.

Lions Langenfeld : Lions säubern Rheinufer in Monheim

Im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit reinigten die Lions am Wochenende das Rheinufer in Monheim. Wegen der Abstandsregeln kamen sie dabei aber kaum mit Bürgern ins Gespräch.

(mmo) Einmal jährlich machen die örtlichen Lionsclubs auf sich und ihre Arbeit aufmerksam. Getreu dem weltweiten Motto „We serve“ (“Wir dienen“) heißt der zweite Samstag im Mai „Lions/Leo-Service-Day“. Konsequenterweise wird dazu eine öffentlich wirksame Idee gesucht. Dabei fiel die Wahl der Verantwortlichen im Lionsclub Langenfeld, bei den Langenfelder Lady-Lions und der  Lions-Jugend (Leos) auf die Säuberung des Rheinufers in Monheim. Dafür sprachen viele Gründe: Die höhere Umweltsensibilität, insbesondere was Plastik in den Ozeanen angeht, die leider erkennbare Notwendigkeit und nicht zuletzt der Umstand, dass eine Outdoor-Aktivität leichter coronaconform umgesetzt werden kann. „Leider war es wegen der Abstandsregeln kaum möglich, mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen, um für die Lions-Idee zu werben“, so Andre von Hall, Jugendbeauftragter der Langenfelder Lions.

Bei schönem Wetter füllten die Lions jede Menge Müllsäcke, die am Montagmorgen von den Mitarbeitern des Betriebshofes entsorgt wurden. In der Nachbetrachtung fragten sich die Sammler, ob es der Pandemie oder dem diesjährigen Hochwasser zu verdanken war, dass weniger Müll gefunden wurde als bei der Aktion vor zwei Jahren.