Langeneld Kiosk-Räuber auf der Flucht

Langenfeld : Nach Überfall auf Kiosk: Polizei sucht Täter-Trio

Die drei ungleichen Täter, die den Kiosk in der Stadtgalerie überfallen haben, sind auf der Flucht.

Drei Männer haben am Freitagabend eine Lotto-Annahmestelle in der Stadtgalerie überfallen und die Tageseinnahmen entwendet. Wie die Polizei erst gestern mitteilte, haben zwei Männer um kurz vor 20 Uhr das Geschäft betreten. Sie durchblätterten im hinteren Teil des Ladens mehrere Zeitschriften und befragten dann die Mitarbeiterin dazu. So lockten sie die 62-jährige Langenfelderin von der Verkaufstheke weg. Das nutzte ein dritter Täter. Der Mann betrat den Laden und entwendete aus dem Kassenbereich ein Mäppchen mit den gerade darin verstauten Tageseinnahmen. Gemeinsam flüchteten die drei Männer in Richtung Innenstadt. Die Langenfelderin rief sofort die Polizei, die nach den Tätern fahndet – erfolglos. Ein Täter soll etwa 30 Jahre alt sein, „südländisch aussehen“, hatte einen Vollbart, stämmige Statur, war bekleidet mit einer roten Steppjacke, schwarzem Oberteil, blauer Jeans, schwarzen Schuhen und einer hellen Kopfbedeckung. Der zweite Täter soll 40 Jahre alt sein, ein gepflegtes Erscheinungsbild haben, glatzköpfig, braun gebrannt und schlank sein. Bekleidet war er mit schwarzer Steppjacke, grauer Hose und grauen Schuhe. Er trug Brille. Der Dritte soll etwa 25 Jahre alt sein, südländisch aussehen. Er wird als schlank beschrieben und hat dunkles Haar. Bekleidet war er mit blauem Jogginganzug (Streifen an Ärmeln und Hose), trug blaue Turnschuhe und  schwarze Baseball-Kappe. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 02173 288-6310 entgegen.

Mehr von RP ONLINE