Kunstverein Langenfeld: Tuschemalerin Weiqun Peper-Liu bildet die Natur ab

Kunstverein Langenfeld : Tuschemalerin Weiqun Peper-Liu bildet die Natur ab

Moderne Tuschemalerei zeigt jetzt der Kunstverein Langenfeld (KVL). Unter dem Titel „Zustand der Natur“ stellt Weiqun Peper-Liu 29 Gemälde aus.

Mit mal scharfem Pinselstrich, mal verwässerten Fließformen bildet die aus China stammende Langenfelderin Landschaften ab. Schwarz, Weiß und Grau dominieren die Bilder der 56-Jährigen, sparsam eingesetzte Farbtöne erzeugen oder unterstreichen besondere Stimmungen. Trotz der chinesischen Schriftzeichen am Bildrand lässt Peper-Liu meist offen, ob sie die Natur ihrer einstigen oder heutigen Heimat einfängt.

Das gilt auch für das großformatige Gemälde mit dem Titel „Schneeschmelze“, das den Besucher beim Betreten des KVL-Raums im Kulturzentrum empfängt. Weiße Berge, entlaubte Bäume, ein zugeeister See: „Das könnte in China sein, aber auch hier in Deutschland“, sagt Peper-Liu und überlässt die Verortung ihres Werks dem Betrachter. „Mir geht es darum, Stimmungen auszudrücken, zu denen mich die Natur inspiriert.“ Das gelingt ihr, wie etwa die ausgestellten Gemälde „Nebelschwaden“, „Weiße Wellen“, „Pfütze im Feld“ oder auch „Wupper im Herbst“ zeigen.

Einklang mit und Ehrfurcht vor der Natur sowie das Bewusstsein über deren Zerbrechlichkeit begleiten das Werk der stellvertretenden KVL-Vorsitzenden, die als Dozentin Kunstinteressierten die Feinheiten der Tuschemalerei vermittelt. In einem Schaukasten sind am Rande der Ausstellung Pinsel aller Art und Tuscheschalen zu sehen. Als Maluntergrund verwendet die 56-Jährige chinesisches Spezialpapier, das anschließend vor der Rahmung verstärkt wird.

Peper-Liu hatte China nach dem Massaker auf dem Tiananmen-Platz in Peking verlassen, schloss nach dem Kunststudium in Berlin ein Design-Aufbaustudium mit Diplom ab.

Ausstellung „Zustand der Natur“ bis zum 19. März beim Kunstverein Langenfeld im Kulturzentrum, Hauptstraße 135; di, fr, sa 10-13 Uhr, do 15-20 Uhr, so 15-18 Uhr

Mehr von RP ONLINE