Baumberg: Kumm loss mer f(r)iere!

Baumberg : Kumm loss mer f(r)iere!

Unter dem Motto "Solange es in Boomberg brummt, ist Monnem gesund" zogen gestern Vormittag 52 Fuß- und Wagengruppen durch den Ortsteil, zum 19. Mal organisiert vom Arbeitskreis Baumberger Karneval (ABK). Trotz Eiseskälte herrschte beste Stimmung.

Kumm loss mer f(r)iere! Die Boomberger Jecken trotzen gestern der Kälte und feiern auch bei Minusgraden den Straßenkarneval. Unter dem Motto "Solange es in Boomberg brummt, ist Monnem gesund" ziehen 52 Fuß- und Wagengruppen beim Boomberger Veedelszoch, organisiert vom Arbeitskreis Baumberger Karneval (ABK), mit und bringen mit ihrer guten Laune das Eis zum Schmelzen.

Ausgefallene Kostüme, laute Musik und kreative Wagengestaltung machen den sonst so weiß-grauen Sonntag zu einem bunten Spektakel. So versprüht die Truppe "Ahl Prummeköpp" mit ihren wunderschönen Schmetterlingskostümen einen Hauch von Frühling und beim Anblick der Boomberger Süße und der Nubesse von 92 - verkleidet als Ägypter und Venezianer - kommen Urlaubsgefühle hoch.

Viel Musik

Für das musikalische Wohl sorgen unter anderem das Marine-Corps Gut Spiel Hilden 1985, der Spielmannszug Blau-Weiß Düsseldorf-Garath, das Musikcorps Alte Freiheit sowie das Alte Trommler- und Pfeifercorps von Obermarsberg. Links und rechts von ihnen wird geschunkelt und gesungen. Dazu fliegen jede Menge Kamelle durch die Luft, die besonders fleißig von den kleinsten Karnevalisten in großen Stoffbeuteln verstaut werden.

"Der Zug hier ist immer total schön", freut sich der kleine Plüschelefant Jan (7), der dieses Jahr mit seinem Ganzkörpertierkostüm voll im Trend liegt. Seine jüngere Schwester Nina (6) steht staunend vor dem nächsten Wagen: Ein riesiges Wikingerschiff, besetzt mit den Pfadfindern von Castanea Langenfeld, segelt mit rauchender Drachen-Galeonsfigur an den Kindern vorbei.

Der Sportverein BTSC zeigt sich in tollen Gruselkostümen. Abenteuerlich ist auch der Wagen, des Baumberger Allgemeinen Bürgervereins (BAB) gestaltet. Unter dem Motto "Jim Knopf und die Wilde 13" düst eine riesengroße blaue Lokomotive durch Baumbergs Straßen, während es von den Seiten laut "Helau" schallt.

Auch andere gesellschaftliche Vereine haben sich dem Veedelszoch angeschlossen, etwa die katholische Jugend Baumberg oder die katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) St. Dionysius. Die Mädchen und Jungen der Awo-Kindergärten Villa Kunterbunt und Regenbogen ziehen unter anderem mit tollen Eisbecherkostümen die Blicke auf sich. Laut Angebot wird ein Eis für dreimal "Helau" verkauft. "Eine klasse Idee", lacht eine Gruppe Mexikaner, die dies gleich austestet und mit Händen voller Süßigkeiten belohnt wird.

Ebenfalls erfreut sich das Narrenvolk an den gelungenen Kostümen der Kniprodinis und der Boomberger Knollebäre, die als Schultüten, Tornister und Bücherwürmer verkleidet zu den schönsten Fußgruppen gehören. Märchenhaft ist der Wagen des Freundeskreises Boomberger Jecke, in dem ein Dutzend Zwerge mit Schneewittchen im Gläsernen Sarg durch das jubelnde Publikum zieht. "Wenn de Jecke lache, wot Schneewittche erwache" – und tatsächlich: Sie, bzw. er erwacht.

Der Veedelszoch ist gespickt mit vielen weiteren Hinguckern: Grün-Silber Mettmann, Kin Wiever, der Chor Musicats, die Unternehmungslustigen, das Amazonen-Corps Düsseldorf-Garath, die Sportfreunde Baumberg, die 1. Baumberger Karnevalsgesellschaft, "Driss Ejaal", Marienburg-Garde, "Föde Fuzzis", die 1. Baumberger Hippegarde...– sie alle werden bejubelt.

Prinzenpaar in der Kutsche

Natürlich darf auch das Prinzenpaar nicht fehlen. Heiko und Daniela kommen in einer Kutsche vorgefahren, die extra vom ABK organisiert wurde. Der letzte Wagen, dekoriert als alter VW-Bus, wird von einer Horde Hippies gefahren. Die schleudern laut krachend mit einer Maschine Konfetti in die Menge und verabschieden die Närrinnen und Narren verabschieden, bevor die Kehrmaschine die Spuren des Spaßes wieder verschwinden lässt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE