1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Kostümprobe vor dem ersten Auftritt beim Stadtfest

Langenfeld : Kostümprobe vor dem ersten Auftritt beim Stadtfest

Sie sitzt wie angegossen – die nachgeschneiderte Uniform der Herzoglich-Coburgischen Post von 1820. Und sie steht Trudi (57) und Hans-Willi (61) Schäfer gut zu Gesicht, zeigte sich jetzt bei der Kostümprobe vor ihrer morgigen Proklamation zum neuen Langenfelder Traditionspaar.

Sie sitzt wie angegossen — die nachgeschneiderte Uniform der Herzoglich-Coburgischen Post von 1820. Und sie steht Trudi (57) und Hans-Willi (61) Schäfer gut zu Gesicht, zeigte sich jetzt bei der Kostümprobe vor ihrer morgigen Proklamation zum neuen Langenfelder Traditionspaar.

Ab 14 Uhr wird der Heimatverein Postalia die Eheleute in ihrer rot-schwarzen Kluft beim Stadtfest auf der Bühne vor Haus Arndt in ihr neues Ehrenamt als Postillion und Christel von der Post einführen. Zugleich wird das bisherige Traditionspaar verabschiedet. Claudia (50) und Norbert (50) Graffweg hatten zwei Jahre lang als schmückendes Beiwerk bei den großen Straßenfesten und offiziellen Anlässen die Stadt Langenfeld und deren Geschichte repräsentiert; allerdings in gelber Uniform nach Art der Sächsischen Post um 1800.

Die Schäfers hatten bei der Durchsicht des Archivs von Annegret Herkenrath (68), die ab morgen ihre Adjutantin ist und vor einigen Jahren selber mit ihrem Ehemann das Traditionspaar gebildet hatte, Gefallen an der Herzoglich-Coburgischen Postuniform gefunden. Und warum? "Ich wollte immer schon mal eine rote Jacke haben", sagt der gelernte Maler und ehemalige Feuerwehrmann Schäfer mit einem Schmunzeln. "Und jetzt habe ich endlich eine." Rund 2500 Euro haben die guten Stücke gekostet, die in Korschenbroich bei der auf Schützen- und Karnevalsuniformen spezialisierten Firma Hintzen gefertigt wurden.

  • Der Deutsche Amateurpokal-Sieger 2020 ist in
    Amateurpokal des DHB : „Diese Mannschaft kann nicht überdrehen“
  • Bora Gümüs (rechts) war mit zwei
    Fußball, Oberliga : Gümüs schießt FCM zum Auswärtssieg
  • Die Flut richtete in Bad Münstereifel
    Landrat kritisiert Beantragung der Wiederaufbauhilfe : „Das Formular ist zu bürokratisch“

Um ihre Vorgänger hatte es bekanntlich einen Eklat gegeben, weil diese während des Streits um den Abriss des Metzmacher-Schulgebäudes am Stand der Bürgerbegehren-Inititaitive in Postuniform erschienen waren. Die Vorzeichen für eine glücklichere Amtszeit als die letzte stehen indes günstig: "Wir sind das 37. Traditionspaar, am Wochenende ist das 37. Stadtfest und wir sind seit 37 Jahren verheiratet. Macht zusammen 111", rechnete Trudi Schäfer bei der Kostümprobe vor. Bei dieser jecken Konstellation kann ja nichts schiefgehen.

Ob sie vor ihrem morgigen Bühnenauftritt aufgeregt sind? "Ich schon, er nicht", antwortet die Ehefrau für beide. Auf alle Fälle ist den Schäfers die Vorfreude auf ihre neue Aufgabe anzumerken. In der nachgebauten Postkutsche der Langenfelder Kutschen- und Fahrsportfreunde werden sie über die Hauptstraße zur Stadtfest-Bühne gebracht. Ihren ersten Auftritt als Traditionspaar nach der Proklamation werden sie im Mai beim Internationalen Kinder- und Familienfest im Freizeitpark Langfort haben. Seit 1961 gibt es in Langenfeld ein Traditionspaar der Postalia, bis 1968 war es zugleich Karnevalsprinzenpaar. mei

(RP/rl)