1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Kommentar Monheim - Schatten über der Marina

Kommentar : Schatten über der Marina

Der Bürgermeister hat Visionen. Nach der Kulturraffinerie nun auch eine Marina, die voraussichtlich ähnlich hohe Summen verschlingen wird, wie die Kultur- und Event-Location in der ehemaligen Shell-Raffinerie.

Ganz abgesehen davon, dass auch die Marina nicht zum Schnäppchenpreis zu haben ist und bis zur Umsetzung mindestens zehn Jahre vergehen, kocht in der Diskussion um das Plangebiet zwischen Sandstraße und Kielsgraben, für das die Stadt sich das „Besondere Vorkaufsrecht“ gesichert hat, immer die Diskussion um den Rewe-Markt an der Sandstraße hoch. Zwar beteuert der Bürgermeister, dass er diesen behalten will – aber den dort ebenfalls geplanten Drogeriemarkt auf gar keinen Fall und fügt hinzu, dass es Wege gibt, diese im Rahmen der Planung rund um den Greisbachsee durchzusetzen. Das wirft einen schweren Schatten auf die Marina-Pläne, über die man als Vision munter diskutieren könnte.

Heike.Schoog@Rheinische-Post.de