1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Kommentar Langenfeld, Schulentwicklung: Wachstum erfordert Vorausschau

Kommentar : Wachstum erfordert Vorausschau

Die Stadt Monheim wächst. Rasant. Seit 2013 hat sie tausend neue Bürger bekommen, darunter 700 unter 18-Jährige. Davon unter sechs waren 560. Das schafft Nachfrage nach Kitaplätzen und Anmeldungen  an Grundschulen.

Darauf hat die Stadt lange mit Anbauten, Überhangklassen reagiert. Doch das reicht nicht mehr. Zwei neue Grundschulen werden gebaut, die am Pfingsterfeld anders als vorgesehen  gleich dreizügig und die an der Bregenzer Straße mit zwei Zügen, plus Option auf Erweiterung. Gut so. Das Zahlenmaterial liefert die Stadt aktuell nicht mehr einmal, sondern mehrmals im Jahr. „Wir wollen nicht reagieren, sondern agieren“, begründet der Bürgermeister die Frequenz der Entwicklungspläne.  Nachgedacht werden muss nun auch über die Erweiterung der weiterführenden Schule. Denn wo sollen die Grundschüler dann hin, fragt die Politik zurecht. Möglich, dass eine vierte weiterführende Schule notwendig wird.

Heike.Schoog@Rheinische-Post.de