Langenfeld: Kita-Kinder kicken mit Vereinstrainer

Langenfeld: Kita-Kinder kicken mit Vereinstrainer

Seit acht Jahren kooperiert der Langenfelder Kindergarten "Bärenhöhle" mit dem HSV.

Seit mittlerweile acht Jahren kooperiert der örtliche Fußballverein HSV Langenfeld, der 2019 60 Jahre besteht, mit der städtischen integrativen Kindertageseinrichtung "Bärenhöhle" an der Ricarda-Huch-Straße. Jedes Jahr im Frühling gibt es ein Angebot über fünf Einheiten "Ball- und Laufspiele" für alle Vorschulkinder der Kita auf dem HSV-Platz. Trainiert wird einmal wöchentlich unter der Leitung von Trainer Willi Stockhausen und Assistenztrainer "Ede". Zum Ende des Angebots wird traditionell ein Abschlussspiel veranstaltet, bei dem die Vorschulkinder in zwei Mannschaften aufgeteilt werden und gegeneinander spielen.

In diesem Jahr fand das krönende Endspiel auf dem HSV-Platz an der Burgstraße statt. 40 Minuten lang kämpften die insgesamt 22 Vorschulkinder mit ihrer Mannschaft um den Sieg. Bei 25 Grad und strahlendem Sonnenschein kamen sie ordentlich ins Schwitzen. Letztendlich konnte sich der "1. FC Bären-Soccer" gegen den "Real Rambazamba" mit einem klaren 3:1 durchsetzen. Eingeladen waren natürlich alle Erzieherinnen sowie die Kinder, Eltern und Verwandten der Einrichtung.

  • Leichlingen : Einbrecher stehlen aus Kita Dockinstation

Nach dem Spiel und einer kurzen Umziehpause ging es anschließend für die Siegerehrung ins Vereinsheim des HSV. Es folgte eine emotionale Abschlussrede von Trainer Willi Stockhausen und Danksagungen seitens des Trainerteams und der Erzieherinnen. Es gab Snacks und kühle Getränke. So konnten sich die kleinen Fußballer und ihre Familien nach dem anstrengenden Spiel gebührend erholen. Trotz der Hitze seien die Kinder super motiviert gewesen und seien sehr viel gerannt, berichtet Erzieherin Astrid Sprengel stolz. Das gesamte Erzieherteam sei hochzufrieden. Auch die Kinder sind sich einig, dass das Fußballangebot eine tolle Erfahrung war und und es ihnen viel Freude bereitet hat. Trainer Willi Stockhausen (78), Mitbegründer des HSV und langjähriger Bambini-Trainer, hat über die Jahre viele Erfahrungen im Jugendfußballbereich gesammelt und leitet das Angebot der Kita nun zum achten Mal. Seit 2011 betreut er jedes Jahr über fünf Wochen Vorschulkinder der "Bärenhöhle" und laut eigenen Angaben habe er dieses Jahr mit einer besonders starken Gruppe zusammenarbeiten dürfen, die immer voll dabei war. Der Senior zeigt sich sehr glücklich über die gute Zusammenarbeit, die auch dem Erzieherteam der Kindertagesstätte geschuldet sei. Als zertifizierter Jugendtrainer ist die Arbeit mit den Kindergarten-Kindern immer eine "sehr schöne Aufgabe" für Willi Stockhausen, und er freut sich schon auf die Kinder im nächsten Jahr. Er schätze Kinder "als eigenständige Persönlichkeiten" und meint: "Die Kinder lernen nicht nur von mir, ich lerne auch sehr viel von ihnen."

(sprengel)