Langenfeld: Kinderprinzessin hüpft allein durch die Session

Langenfeld: Kinderprinzessin hüpft allein durch die Session

Carina-Zoe Gürke wird Nachwuchstollität. Einen Kinderprinzen hat der Heimatverein Postalia diesmal nicht gefunden.

Die Nachwuchs-Narren Langenfelds müssen in dieser Session ohne Kinderprinz auskommen. Der wurde trotz aller Anstrengungen nicht gefunden. "Ein bisschen schade ist das schon", sagt Helmut Schoos, Vorsitzender des Festkomitees Langenfelder Karneval, bei der Vorstellung der neuen Kinder-Prinzessin samt Gefolge. Dafür ist Carina-Zoe (Gürke) aber umso liebreizender, selbstbewusster und eigenwilliger. So zumindest verrät es ihr Sternzeichen "Skorpion". Mit diesen Attributen stellte Michaela Klapper von der Postalia die 14-jährige in der Bäckerei Pass in Richrath den erwachsenen Karnevalisten jetzt vor.

Natürlich präsentierte sich Carina-Zoe im frisch renovierten Café auch selbst. In rheinischer Reimform bekannte sich die junge Dame zu ihren Hobbys: Fußball, Tanzen, trommeln und Fanfare blasen beim Fanfarencorps. Eine Gemeinsamkeit, die Prinzessin, Pagin und Page teilen: Sie alle sind Fans des 1. FC Köln. Bei genauem Hinhören entdecken wir übrigens noch eine weitere Übereinstimmung: Das erklärte Lieblingstier aller drei ist der Hund.

  • Brauchtum : Postalia hat neuen Sitzungspräsidenten

Die 12-jährige Pagin Vivien (Schmidt) ist nicht minder selbstbewusst. Laut ihrem Horoskop liebt sie Rampenlicht und Beifall - also genau die Richtige für die vielen Auftritte, die ihr im Karneval bevorstehen. Erstaunlich das Lieblingsessen der Realschülerin: "Ich liebe polnische Maultaschen", sagt sie.

Page Piet ist mit seinen neun Jahren der Jüngste im Trio. Laut Sternzeichen müsste er eher zurückhaltend und ruhig sein, aber ehrgeizig. "Ich möchte gerne Page sein und freu mich drauf", verkündet er ein bisschen atemlos bei seiner Vorstellung. Was für ihn spricht, ist auf jeden Fall auch sein Lieblingslied, zu dem er sich bekennt: "Kongong" von Mark Forster. Mit den beiden großen Mädels an seiner Seite wird die Session sicherlich für ihn ein Glanzlicht werden. "Ich denke, wir haben mit den Dreien einen sehr guten Fang gemacht", sagt Michaela Klapper. Das übrige Kinderprinzen-Team ist etwas geschrumpft. In den karnevalistischen Ruhestand gegangen sind Angela Schiffer, Petra Frenz und Uschi Wrobel. Übrig geblieben sind als kleine, aber schlagkräftige Truppe Markus (genannte Shorty) und Michaela Klapper, Lina Becker und Kai-Uwe Wrobel, die diese Session das junge Trio begleiten werden. Als erste Orden bekamen die Kinder schon frische gebackene Brezeln umgehängt.

(ik)