Langenfeld: Kabarettist politisiert im Schaustall

Langenfeld: Kabarettist politisiert im Schaustall

Gernot Voltz singt am 26. Mai Kinderlieder für die Bundeswehr.

Der Kabarettist Gernot Voltz zelebriert am Samstag, 26. Mai, 20 Uhr, im Schaustall, Winkelsweg 38, einen Abend über "Die Kunst, bei sich zu bleiben, ohne aus der Haut zu fahren". Der Mann gilt seit Jahren als der erfolgreichste Steuersachverständige des Landes und regt sich als Herr Heuser vom Finanzamt über die eine oder andere Unsachgemäßheit tüchtig auf, gilt für den Mann mit dem Kassengestell doch: "Steuer ist Leben!"

Für diesmal aber bleiben Spießer-Hut und Formblatt 5b in der Garderobe zurück, denn nun zeigt Voltz, was er als Stand-up-Kabarettist alles zu sagen hat. Auf seiner Orientierungssuche begegnen ihm und dem Publikum "demokratieverdrossene Politiker mit geistiger Hohlraumversieglung genauso wie ein singender Eierkocher oder die tiefgefrorene Eizelle als menschliche Datenvorratsspeicherung". Und damit man dabei nicht kollektiv aus der Haut fährt, spielt er zur Beruhigung den Blues und singt Kinderlieder für die Bundeswehr. Karten (VVK 16, AK 18 Euro) unter www.schauplatz.de.

(gut)
Mehr von RP ONLINE