Monheim: Junge Jury kürt bestes Hörbuch

Monheim: Junge Jury kürt bestes Hörbuch

Letztlich war es für die fünfköpfige Kinderjury des Ulla-Hahn-Hauses eine klare Sache: In der Kategorie "Bestes Kinderhörbuch" siegt "Die furchtlose Nelli, die tollkühne Trude und der geheimnisvolle Nachtflieger" von Verena Reinhardt. Der Preis geht an die Sprecherin und Schauspielerin Franziska Hartmann. Sie ist die Interpretin des Hörbuchs. Verliehen wird die Auszeichnung vom Verein Deutscher Hörbuchpreis. Und der hat erfahren, dass im Ulla-Hahn-Haus Kinder und Jugendliche fachkundig und aktiv sind. Deshalb sollte Monheim in diesem Jahr die Kinderjury stellen. Die Jurymitglieder, bestehend aus Ayoub (13), Faris (9), Maline (11), Miriam (12) und Molly (11), setzen sich in ihrer Freizeit intensiv mit Literatur auseinander - sei es in Leseclubs oder Hörspielworkshops.

Geleitet wurde die Jury von Stefanie Leo, die seit 15 Jahren Kindern Literatur vermittelt und selbst in der Jury des Leipziger Lesekompasses sitzt. "Es hat Spaß gemacht, sich intensiv mit dem Medium auseinanderzusetzen setzen. Ich bin begeistert, wie genau die Kinder hingehört haben, auch feinste Details wahrnahmen und so zu einer guten und begründeten Entscheidung gekommen sind."

(pc)