Monheim: Jugendparlament setzt auf Pfandblumen

Monheim: Jugendparlament setzt auf Pfandblumen

Es ist ein Bild, das auf die nicht vom Glück verwöhnten Mitbürger in unserer Wohlstandsgesellschaft aufmerksam macht: Menschen wühlen nach Pfandflaschen. Monheims Jugendparlament möchte diesen Menschen helfen und etwas unternehmen.

Am Busbahnhof und am Kulturzentrum, Berliner Ring, wurden deshalb jetzt sogenannte "Pfandblumen" befestigt. Die Idee hinter dieser Aktion ist: Jeder kann leere Pfandflaschen in die Behälter stellen. Sie können dann von Bedürftigen problemlos eingesammelt werden. "So behalten sie ihre Würde", erklärt ein Stadtsprecher. Ein Aufkleber an den beiden Standorten erläutert das Hilfs-Projekt, das mit der Pfandblume angestoßen wird. Über weitere Standorte wird derzeit nachgedacht.

(pc)