1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

Langenfeld: Jeckes Schminken für Anfänger und Könner

Langenfeld : Jeckes Schminken für Anfänger und Könner

Der Sohn will als Pirat gehen, die Tochter als Katze und Sie selbst als Geisha? Eine Expertin gibt Tipps.

In einer Woche ist Altweiber. Wer sich an den tollen Tagen verkleiden will, dürfte sein Kostüm bereits ausgewählt haben. Zu einer gelungenen Verkleidung gehört allerdings auch ein gut geschminktes Gesicht. Ob Clown, Pirat, Tiger oder Vampir: Das wird zum Schminken für den großen Auftritt gebraucht.

Alexandra Fischbach lernt den Beruf der Verwaltungsfachangestellten bei der Volkshochschule Haan-Hilden. In ihrer Freizeit lebt die 23-Jährige beim Deutschen Roten Kreuz ihre künstlerische Ader aus. Sie schminkt Kinder bei Sommerfesten oder als Verletzte Verkleidete für Einsatzübungen. Heute will sie den Schüler Maximilian Sudhoff in einen Tiger verwandeln. Zu Fischbachs Ausrüstung gehört Theaterschminke in allen Regenbogenfarben. "Für den Hausgebrauch würden aber die Grundfarben schwarz, weiß, rot, gelb und blau reichen. Mir ist wichtig, dass ich Farben auf Wasserbasis verwende. Die sollen weniger allergene Stoffe enthalten als Farben auf Ölbasis. Bis jetzt hat es bei den Schminkaktionen noch keine allergischen Reaktionen gegeben." Fischbach trägt mit einem Schwamm erst weiße, dann gelbe und braun-rote Farbe auf Max' Gesicht auf. Eine Grundierung benutzt sie nicht.

  • Schmusestunde bei dem Tigerpärchen „Leopold“ und
    Krefelder Zoo : Turteltäubchen im Tigerfell
  • „Zoom Fatique“ kann gerade im Homeoffice
    „Zoom Fatigue“ : Diese Tipps helfen gegen Müdigkeit und Routine im Homeoffice
  • Nicole Tolksdorf malt Tier-Porträts : Das Haustier für die Wohnzimmerwand

Schminke auf Wasserbasis wird von zwei großen Herstellern angeboten. Alexandra Fischbach bezieht sie übers Internet. Wer sofort loslegen will, ist auf Drogeriemärkte und Kaufhäuser angewiesen. "Dort gibt es allerdings nur Schminke auf Ölbasis. Das kann aber durchaus von Vorteil sein, weil diese Schminke länger hält als die wasserlösliche."

Was braucht man noch? "Wasser für die wasserlöslichen Farben, Schwamm, Pinsel in verschiedenen Stärken und etwas Glitzerpuder." Fischbach bevorzugt superweiche Echthaarpinsel. "Die billigen Pinsel sind deutlich härter, fast schon kratzig, aber für einmal Schminken an Karneval reichen die auch", erklärt die junge Frau. Mit weichen Echthaarpinseln trägt sie nun ausgiebig Schwarz auf Max' Gesicht auf. Er bekommt schräge Katzenaugen, eine schwarze Nase, und die Brauen werden nachgezogen. Alles mit der Wasserfarbe. "Für die Augen könnte man natürlich auch einen Kajal verwenden", erklärt sie und strichelt weiter: Bart- und Schnurrhaare, Tigerstreifen, der Schüler ist kaum noch wiederzuerkennen.

Zwanzig Minuten braucht Alexandra Fischbach, um den Jugendlichen in einen Tiger zu verwandeln. Bei so viel Arbeit wünscht man sich, dass die Schminke möglichst lange hält. Alexandra Fischbach hat mal gehört, dass sich Leute Haarspray zum Fixieren der Schminke ins Gesicht sprühen. "Aber ohne Gewähr." Und an Max gewendet: "Ich hätte auch noch Glitzerpulver, wenn du magst." Max verzichtet, damit er weniger Arbeit beim Abschminken hat. Und was nimmt man zum Abschminken? "Wasser und Seife, für fetthaltige Schminke eine Fettcreme wie Nivea." Der Schüler zieht los, um sich abzuschminken. Die junge Frau hat noch Tipps auf Lager. "Ich hole mir Anregungen für Piraten, Tiger, Prinzessin und so weiter aus Büchern oder aus dem Internet. Alle aufwändigen Gesichter kann man natürlich auch in einer abgespeckten Version schminken. Bei Sommerfesten, wenn Andrang herrscht, bleibt einem gar nichts anderes übrig."

Wenn es jemand eilig hat, kann er mit einfachen Mitteln schnell eine große Wirkung erzielen. Fischbach verwandelt jede, die es will, in kürzester Zeit in eine Geisha: "Einfach das Gesicht weiß malen, die Lippen knallrot und das ganze Gesicht mit einem schwarzen oder roten Strich umrahmen. Wenn Sie sich dann noch die Haare aus dem Gesicht kämmen, ist die Geisha perfekt."

Die angehende Verwaltungsfachangestellte eilt dem Schüler zu Hilfe. Gegen die viele schwarze Farbe in seinem Gesicht hilft nur eine große Portion Fettcreme.

(RP/rl)