Wiescheid: In zwei bis drei Jahren zur Segelflug-Lizenz

Wiescheid : In zwei bis drei Jahren zur Segelflug-Lizenz

Die Luftsportgruppe Erbslöh in Wiescheid bietet Ausbildungen zum Segelflugpiloten an. "Das Segelfliegen ist so facettenreich, dass sich ständig neue Herausforderungen finden – ob während der ersten Ausbildungsflüge im Schulungsdoppelsitzer, auf ausgedehnten Überlandflügen im modernen Einsitzer oder später beim ,Kräftemessen' als Wettbewerbspilot", wirbt der Verein für seinen Sport.

Welche Voraussetzungen muss ein Segelflugschüler erfüllen? Das Mindestalter beträgt laut LSG 14 Jahre. Ein Fliegerarzt muss die Flugtauglichkeit bescheinigen. Nicht zuletzt zählen charakterliche Eigenschaften wie Verantwortungsbewusstsein, Durchhaltevermögen und Teamgeist. "Segelfliegen ist ein Mannschaftssport. Um während des Flugbetriebes alle Aufgaben zu bewältigen, sind viele helfende Hände nötig. Hierbei muss sich jeder auf den anderen verlassen können", unterstreichen die Verantwortlichen des Vereins.

Was kostet die Ausbildung zum Segelflugpiloten? Nach Angaben der LSG etwa 50 Euro im Monat inklusive aller Flug- und Versicherungsgebühren. Wie lange dauert eigentlich die Ausbildung? "Den ersten Start machen unsere Flugschüler während des Schnupperkurses im September. Anschließend beginnt die Ausbildung in den Wintermonaten mit einem ausgiebigen Theorieunterricht. Im Frühjahr folgt die praktische Ausbildung." Nach 60 bis 100 Starts mit Fluglehrer stehe der erste Alleinflug an. Durchschnittlich vergehen laut LSG bis zum Erhalt der Segelfluglizenz etwa zwei bis drei Jahre.

(gut)
Mehr von RP ONLINE