1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

In Langenfeld steht ein Wunschbaum zugunsten von Heimkindern in Hilden und Solingen

Langenfelder sammelm Geschenke für Heimkinder : Eine Palme als Kinder-Wunschbaum

In den Barmer-Filialen in Langenfeld und Hilden werden Geschenke gesammelt.

Ein Wunschbaum muss nicht immer eine Fichte oder Nordmann-Tanne sein und Weihnachtsschmuck tragen. Seit Montag steht in der Langenfelder Filiale der Barmer Krankenkasse in der Stadtgalerie eine Yucca-Palme, die den gleichen Zweck erfüllt: Dahinter hängen blaue, rote, orange und grüne Zettel, auf denen Kinder ihre Wünsche geschrieben haben: Da ist under anderem die Rede von einem CD-Player, einen Hula-Hoop-Reifen, Aquarellstifte, ein Springseil und eine Frisbee. Zugute kommen die Geschenke den jungen Bewohnern des evangelischen Kinderheimes in Hilden und des Kinderfamilienhauses Eipass in Solingen. Dort wird dringend ein neues Sofa benötigt, Spender können sich über einen QR-Code am Kauf beteiligen. Ein zweiter Baum steht in der Barmer-Filiale in Hilden.

Ins Leben gerufen hat die Aktion Yalcin Tüfekci (24), der eigenen Angaben zufolge bereits zu Jahresbeginn erfolgreich für die beiden Heime gesammelt hatte. „Viele Menschen fragen, wo sie Sachspenden abgeben können. Ich habe das jetzt mit Hilfe der Barmer Krankenkasse auf diese Weise koordiniert“, sagt Tüfekci. „Wir wollen den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Das ist auch wegen Corona eine schwere Zeit für alle und Kinder liegen uns am Herzen“, meint Tobias Wisotzki, Geschäftsstellenleiter der Barmer in Langenfeld und selbst Vater. Die Sammelaktion für den guten Zweck endet in beiden Geschäftsstellen in Langenfeld und Hilden am 15. November. 

(hesp)