Monheim: In der Marienkapelle erklingt Rossinis "Petite messe"

Monheim: In der Marienkapelle erklingt Rossinis "Petite messe"

Vor 600 Jahren entstand mit Hilfe vieler Wallfahrer und Rheinschiffer an Rheinkilometer 714 in Monheim eine Marienkapelle aus Holz, Vorgängerbau des heutigen im Jahre 1514 im gotischen Stil errichteten Backsteingebäudes.

Aus diesem Anlass gibt es am Sonntag, 15 Uhr, ein Jubiläumskonzert in der Reihe "Klangwellen 714": Es erklingt die "Petite messe solenelle" (1863) von Gioachino Rossini. Der Eintritt ist frei. Spenden an den Marienkapellenverein sind willkommen. Zu Gast sein wird der El-Shalom-Chor aus der Kirchengemeinde St.

Franziskus Essen-Bedingrade mit den Solisten Christina Kühne (Sopran), Natalie Hüskens (Alt), Philipp Hoferichter (Tenor) und Gregor Finke (Bass). Unter der Leitung von Christoph Lahme hat der Chor die "Kleine Messe" bereits mehrfach mit großem Erfolg gesungen. Instrumental musizieren Christoph Lahme (Harmonium) und Oliver Drechsel (Klavier). Die Zuhörer erwartet eines der beliebtesten und außergewöhnlichsten Werke der romantischen Chorliteratur.

(gut)
Mehr von RP ONLINE